Allgame Top

    • Vorschlag
    • Allgame Top

      Heyyy,

      mir ist so beim Pg warten ne Idee gekommen, welche ich euch mal vorstellen möchte.

      Also bei der Idee handelt es sich um eine:

      Allgame Top-Liste/Ranking

      Was ist das?
      Bei dieser Liste/ diesem Ranking handelt es sich um ein Ranking was jeden Modus umfasst.
      Um in dem Ranking gut dazustehen muss man in allen Modi ein gewissen Rang haben und es reicht nicht nur wenn man in einem Modus gut ist.

      Was bringt das?
      - Die Spieler die in dieser Top aufsteigen wollen müssten auch die Modi spielen, welche wenig gespielt werden. So würden die "Ausgestorbenen" Modi auch wieder ein paar Spieler mehr erhalten.
      - Spiel, Spaß und Freude
      - Die Spieler die viele verschiedene Modi spielen, es aber nie in eine Top kommen würden im Ranking besser dastehen können als z.B. Leute die nur 1 Modus Spielen.

      Wie wird entschieden wer welchen Rang hat?
      - Die Ranking Platzierungen werden zusammengerechnet
      -> Sollte jemand einen Modus noch nie gespielt haben, so wird für diesen Modus ihm der Letzte Platz im Ranking zugewiesen.
      --> Alle Spieler die den Modus noch nie gespielt haben besitzen den selben Rang. Dieser wird jedoch nur beim rechnen benutzt und sonst nicht angezeigt.

      - Aus dem Ergebnis wird nun der Durchschnitt errechnet

      - Der Spieler mit einem niedrigeren Durchschnitt wird weiter oben im Ranking platziert.

      Arten der Top
      - Alltime-Allgame-Top
      - Monthly-Allgame-Top

      Belohnungen
      Top 15 Alltime = Nickrechte
      Top 5 Monthly Premium
      -> Es ist schon ne Kunst in vielen Modi gut zu sein

      Wie und wo kann man sie sehen
      - Über /stats allgame [Spielername] und /mstats allgame [Spielername]
      - In der Hall of Fame oder am Spawn o.ä.

      Beispiel

      Ich v.s. Randomspieler69
      Rankings:
      Pg: #62
      Revo: #91
      Mb: #165
      Tsg: #265
      Tw: #378
      sw: #880
      gd: #3712
      jd: #11571
      sg: #12375
      bw: #22203
      bb: #26177
      Rush: # 45777

      Durchschnitt: 10304,66...

      Pg: #159118 (Noch nie gespielt -> letzte Platzierung)
      Revo: #50232
      Mb: #9653
      Tsg: #2652
      Tw: #27834
      sw: #15580
      gd: #12312
      jd: #112371
      sg: #12375
      bw: #5203
      bb: #26177
      Rush: # 1777

      Durchschnitt: 55907,1666666...

      10304,66 < 55907,166
      ---> Ich würde im Ranking höher stehen als Randomspieler69
      --> es besteht eine Indirekte Proportionalität -> Je höher der Durschnitt, um so weiter sinkt man im Ranking.


      Ich hoffe euch gefällt die Idee und würde mich über Feedback freuen :D
      Lg, Angel
    • Finde die Idee gut, habe mir selbst schon Gedanken über genau das gemacht, habe mich dann auch entschlossen eine Formel zu machen, die etwas sehr ähnliches ausrechnet, dazu will ich jetzt ein paar Verbesserungsvorschläge sagen, die ich hatte.

      1.
      Problem: Wenn man die Ränge einfach zusammenzählt hat man das Problem, dass Bedwars Platz 10000 gleich viel zählt wie PixelGliders Platz 10000, jedoch hat Bedwars über 6 mal so viele Spieler wie PixelGliders. Somit ist Platz 10000 in Bedwars zu werden viel schwerer zu werden als Platz 10000 in PixelGliders.
      Lösung: Man rechnet einfach den Rang durch die gesamten Spieler und erhält den Anteil der Spieler, als die man schlechter ist, diese Zahl ist zwischen 0 und 1. Man kann dann diese Werte addieren.
      Beispiel: Du bist Platz 100 in Bedwars, die Rechnung Rechnet also 10000 / 1'188'219 (Anzahl der Bedwars Spieler) man erhält ungefähr 0.0084, das heisst also, dass man nur schlechter als 0.84% der Spieler ist.
      Wenn man das gleiche bei PixelGliders mit Platz 10000 machen würde käme man da auf etwa 6.28%. Somit sind Modi, bei denen es schwerer ist gut zu werden schwerer gewichtet.

      2.
      Problem: Jeder hat ein Spielmodus, den er wirklich nicht mag, so kann jemand vielleicht MontagsBuilder gar nicht leiden und eine andere Person mag den Rückstoss in PvP nicht, diese Spieler sollten um ihre Allgame Stats zu verbessern meiner Meinung nach nicht gezwungen werden diesen einen Modus zu spielen den sie nicht mögen.
      Lösung: Um es also ein bisschen angenehmer für alle Spieler zu machen würde ich vorschlagen den schlechtesten Modus nicht dazuzuzählen. Um aber für Gleichgewicht zu Sorgen würde ich dann auch den besten Modus entfernen.
      Beispiel: Nehmen wir mich als Beispiel, ich habe noch keine einziges Spiel Rush gespielt, da es einfach nicht mein Style ist, somit würde ich also die schlechteste Bewertung möglich bekommen. Mit dem System würde nun aber meine Rushstatistik nicht miteinbezogen werden. Da ich aber in PixelGliders Platz 1 bin und das somit mein bester Modus ist würde es diesen Modus bei mir entfernen. Somit würde nur die der Durchschnitt der restlichen 10 Modi gerechnet werden.



      Um dazu noch ein ganzen Beispiel zu machen:

      Mein Rang in den verschiedenen Modi werden durch die anzahl Spieler geteilt:

      Bedwars: 18222 / 1188219 = 1.53%
      Rush: Noch nie gespielt also automatisch 100%
      Revo: 3395 / 706878 = 0.48%
      SurvivalGames: 17314 / 667496 = 2.59%
      TrapSurvivalGames: 6429 / 722625 = 0.89%
      PixelGliders: 1 / 159126 = 0%
      JumpDown: 178 / 687636 = 0.03%
      GetDown: 10567 / 906800 =1.17%
      BridgeBuilders: 701 / 299747 = 0.23%
      SkyWars: 200 / 203982 = 0.10%
      TntWars: 427 / 176235 = 0.24%
      MontagsBuilder: 135 / 136969 = 0.10%

      Wir addieren nun alle Zahlen ausser die kleinste und die höchste (PixelGliders und Rush):

      1.53% + 0.48% + 2.59% + 0.89% + 0.03% + 1.17% + 0.23% + 0.10% + 0.24% + 0.10% = 7.36%

      Das ganze teilen wir durch 10 (Die Anzahl der addierten Zahlen):

      7.36% / 10 = 0.00736

      Am Ende tut man die Spieler mit dieser Zahl einen Rang zuordnen. (Je kleiner desto besser)

      -DUGi2222
    • Also die Idee an sich ist ja ganz nett, aber ich denke nicht, dass dadurch die unbeliebteren Modi merklich an Spielern gewinnen würden. Die überwiegende Zahl an Spielern interessiert sich vermutlich nicht für die Platzierung in einer solchen Liste und die weiteren Anreize

      __xNightAngel schrieb:

      Belohnungen
      Top 15 Alltime = Nickrechte
      Top 5 Monthly Premium
      kann man viel leichter erreichen, wenn man einfach nur einen Modus aktiv "suchtet".

      Meiner Ansicht nach wäre der effektivste Weg unbeliebtere Modi zu beleben die Einführung von Eventwochenenden oder Ähnlichen. Vorschläge in diese Richtung wurden jedoch schon mehrfach abgelehnt.
      Bowspammer aus Leidenschaft.
    • DUGi2222 schrieb:

      Problem: Jeder hat ein Spielmodus, den er wirklich nicht mag, so kann jemand vielleicht MontagsBuilder gar nicht leiden und eine andere Person mag den Rückstoss in PvP nicht, diese Spieler sollten um ihre Allgame Stats zu verbessern meiner Meinung nach nicht gezwungen werden diesen einen Modus zu spielen den sie nicht mögen.
      Lösung: Um es also ein bisschen angenehmer für alle Spieler zu machen würde ich vorschlagen den schlechtesten Modus nicht dazuzuzählen. Um aber für Gleichgewicht zu Sorgen würde ich dann auch den besten Modus entfernen.
      Beispiel: Nehmen wir mich als Beispiel, ich habe noch keine einziges Spiel Rush gespielt, da es einfach nicht mein Style ist, somit würde ich also die schlechteste Bewertung möglich bekommen. Mit dem System würde nun aber meine Rushstatistik nicht miteinbezogen werden. Da ich aber in PixelGliders Platz 1 bin und das somit mein bester Modus ist würde es diesen Modus bei mir entfernen. Somit würde nur die der Durchschnitt der restlichen 10 Modi gerechnet werden.
      Ich persöhnlich finde nicht das man bei diesen Statistiken, den besten Modus entfernen sollte. Da der beste vermutlich ja auch der Lieblingsmodus der Person ist. Von daher würde ich einfach alle Modi zählen lassen und nach deinen Beispiel kriegt die Person dann für Rückstoß + ClickspeedPVP halt einfach keine Punkte, dies wäre ja relativ undramatisch da man ja noch in 11 anderen Modi Punkte erspielen Kann
    • Guten Abend zusammen :)

      Ich möchte mich dieser Diskussion mal anschließen:

      Ich spreche mich eindeutig gegen diesen Vorschlag aus aus einem bestimmten Hauptgrund.
      Die Spieler auf dem Server achten mittlerweile nur noch auf Statistiken. Es heißt nur noch
      ,,welche KD hast du in BW'', welche ,,WL hast du in GD'', und das geht nicht nur mir sondern
      auch vielen anderen langjährigen Nutzern dieses Servers ziemlich auf den Senkel!!!
      Alles fokussiert sich nur noch darauf wer der beste in welchem Modi ist und wer nicht,
      der Spielspaß steht für viele schon lange nicht mehr im Vordergrund :/

      Deswegen bin ich dafür diese negative Entwicklung nicht noch weiter zu fossieren indem man
      nochmals eine Kategorie einführt indem es wieder die ,,Besten der Besten'' gibt. Was genau
      würde das bringen? Dass die Spieler die in den ,,Alltime-Top10'' sind sich noch mehr als etwas
      besseres fühlen als sie schon ihrer Meinung nach sind??? Oder dass noch mehr verblendetet
      Statsverseuchte Kiddies diese Leute anhimmeln und um einen Platz in deren FL betteln???

      Diese Dinge wären es mir nicht wert so etwas umzusetzen und die Sucht nach guten Statistiken
      zu verschärfen!
      Für mich zählt immernoch der Spielspaß aber für viele leider nicht mehr!

      Mit freundlichen Grüßen
      :1f409: Pardey | Pascal :1f409:
      "Move on. It's a chapter in your life. Dont' close the book, just turn the page for a new chapter."
    • Jeder normale Spieler quf dem Server hat kaum eine Chance sich in diesem Ranking zu beweisen. Zum Einen, weil daran gar kein Interesse besteht und zum Anderen, weil sie zu wenig Zeit auf dem Server verbringen, um gut in dem Ranking dazustehen.

      Wen würde man also hier wiederfinden? Richtig, die Spieler, die sowieso irgendwo unter den besten 10 sind oder sich darum kümmern der beste in den Monatsstats zu werden. Wahrscheinlich wären vereinzelt dann die Plätze 11-50 vertreten, die nicht schlecht sind, aber nicht gut genug für Top10. Aber ich denke diese Plätze haben mehr Interesse ihren Lieblingsmodus zu spielen, um eben unter die Top10 zu kommen.
      Die genannten Belohnungen werden auch nichts daran ändern, weil das viel leichter anders zu erreichen ist.

      Ein Wiederbeleben der Modi ist damit sicher auch nicht möglich, wie vorher schon genannt wurde. Die paar Spieler die sich tatsächlich darauf einlassen dann alle Modi zu spielen, werden die Spielerzahl in toten Modi wohl kaum so stark heben.

      Ich denke also nicht, dass dieses Ranking sinnvoll wäre. Sicher ein tolles Ding für alle, die sowieso gut sind, aber für alle anderen nicht.
    • Ich finde die Idee gut, denn dadurch werden die, die in die Allgame-Topliste wollen animiert auch andere Modi zu spielen. Und ob sie am Ende darin genau so gut sind als in anderen Modi wage ich zu bezweifeln.

      Da es schwierig ist die Modi zu vergleichen empfehle ich einen Schwierigkeitsfaktor, welcher vom Team definiert wird.
      So erhalten leichtere Modi ein vergleichbares Gewicht zu den schweren, wobei dies eine subjektive Einschätzung ist.

      Ich bin guter Dinge das die Developer ein geeignetes System entwickeln können.

      Mit freundlichen Grüßen


      FaBiiLP
    • FaBiiLP schrieb:

      Ich finde die Idee gut, denn dadurch werden die, die in die Allgame-Topliste wollen animiert auch andere Modi zu spielen. Und ob sie am Ende darin genau so gut sind als in anderen Modi wage ich zu bezweifeln.

      Da es schwierig ist die Modi zu vergleichen empfehle ich einen Schwierigkeitsfaktor, welcher vom Team definiert wird.
      So erhalten leichtere Modi ein vergleichbares Gewicht zu den schweren, wobei dies eine subjektive Einschätzung ist.

      Ich bin guter Dinge das die Developer ein geeignetes System entwickeln können.

      Mit freundlichen Grüßen


      FaBiiLP
      Meiner Meinung nach gibt es sowas wie "leichte" oder "schwere" Modi nicht. Alles lässt sich erlernen. Z.B. viele die Pg gespielt haben hören nach 1-2 Runden auf. Warum? Weil es für sie zu schwer ist. Aber im Prinzip ist nicht das das Problem sondern die Geduld der Spieler. Würden sie anstatt 1-2, 10-20 Runden spielen würde die Meinung ganz anderst aussehen.
    • xNightAngel schrieb:

      FaBiiLP schrieb:

      Ich finde die Idee gut, denn dadurch werden die, die in die Allgame-Topliste wollen animiert auch andere Modi zu spielen. Und ob sie am Ende darin genau so gut sind als in anderen Modi wage ich zu bezweifeln.

      Da es schwierig ist die Modi zu vergleichen empfehle ich einen Schwierigkeitsfaktor, welcher vom Team definiert wird.
      So erhalten leichtere Modi ein vergleichbares Gewicht zu den schweren, wobei dies eine subjektive Einschätzung ist.

      Ich bin guter Dinge das die Developer ein geeignetes System entwickeln können.

      Mit freundlichen Grüßen


      FaBiiLP
      Meiner Meinung nach gibt es sowas wie "leichte" oder "schwere" Modi nicht. Alles lässt sich erlernen. Z.B. viele die Pg gespielt haben hören nach 1-2 Runden auf. Warum? Weil es für sie zu schwer ist. Aber im Prinzip ist nicht das das Problem sondern die Geduld der Spieler. Würden sie anstatt 1-2, 10-20 Runden spielen würde die Meinung ganz anderst aussehen.
      Ich sagte ja das es eine subjektive Einschätzung ist. Aber ich behaupte das etwas bauen einfacher ist als ein Kampf.

      Und unter leicht bzw schwer zählen die Anforderungen an den Modi.
      Beim bauen (z.B. MontagsBuilder) muss man nur etwas bauen. Hingeben man bei Bedwars strategisch Betten zerstören muss, die durch andere Spieler bewacht werden. Anschließend müssen alle Spieler getötet werden. Dieser Modus erfordert weitaus mehr Handlings, Fähigkeiten und Handlungsabfolgen als es z.B. bei MontagsBuilder der Fall ist.
    • FaBiiLP schrieb:

      Und unter leicht bzw schwer zählen die Anforderungen an den Modi.
      Beim bauen (z.B. MontagsBuilder) muss man nur etwas bauen. Hingeben man bei Bedwars strategisch Betten zerstören muss, die durch andere Spieler bewacht werden. Anschließend müssen alle Spieler getötet werden. Dieser Modus erfordert weitaus mehr Handlings, Fähigkeiten und Handlungsabfolgen als es z.B. bei MontagsBuilder der Fall ist.
      Bauen ist auch nicht so einfach.
      Außerdem hast du den Modus noch nicht gespielt wie ich an deinen Stats sehe (Mit Lightshot geschossen). Spiele das erstmal ein bisschen dann sag nochmal es ist leichter ne Runde Mb zu spielen als ne Runde Bw.
      Das ist ja nicht nur das bauen, sondern auch das erraten.
      Und so schwer ist es auch nicht ne Runde Bw zu gewinnen. Schau meine Stats an. Für wen der Bw eig. gar nicht kann ist das besser als gefühlt 90% meiner Gegner die mehrere Tausend Ränge über mir sind.
    • xNightAngel schrieb:

      FaBiiLP schrieb:

      Und unter leicht bzw schwer zählen die Anforderungen an den Modi.
      Beim bauen (z.B. MontagsBuilder) muss man nur etwas bauen. Hingeben man bei Bedwars strategisch Betten zerstören muss, die durch andere Spieler bewacht werden. Anschließend müssen alle Spieler getötet werden. Dieser Modus erfordert weitaus mehr Handlings, Fähigkeiten und Handlungsabfolgen als es z.B. bei MontagsBuilder der Fall ist.
      Bauen ist auch nicht so einfach.Außerdem hast du den Modus noch nicht gespielt wie ich an deinen Stats sehe (Mit Lightshot geschossen). Spiele das erstmal ein bisschen dann sag nochmal es ist leichter ne Runde Mb zu spielen als ne Runde Bw.
      Das ist ja nicht nur das bauen, sondern auch das erraten.
      Und so schwer ist es auch nicht ne Runde Bw zu gewinnen. Schau meine Stats an. Für wen der Bw eig. gar nicht kann ist das besser als gefühlt 90% meiner Gegner die mehrere Tausend Ränge über mir sind.
      Nur weil meine Statistiken sagen das ich noch nie Montags Builder gespielt habe heißt es nicht das ich nicht weiß welche Anforderungen dort gefragt werden. Natürlich gibt es Bedwars-Runden die ziemlich einfach sind. Wiederum gibt es aber auch Runden die sehr schwierig werden. Man kann nicht jede Runde beurteilen sondern die allgemeinen Anforderungen.
    • FaBiiLP schrieb:

      Natürlich gibt es Bedwars-Runden die ziemlich einfach sind. Wiederum gibt es aber auch Runden die sehr schwierig werden.
      Das selbe gilt bei mb.

      FaBiiLP schrieb:

      Nur weil meine Statistiken sagen das ich noch nie Montags Builder gespielt habe heißt es nicht das ich nicht weiß welche Anforderungen dort gefragt werden
      Doch genau das sagen sie aus. Man kann nicht über etwas urteilen was man nicht kennt.
    • xNightAngel schrieb:


      Doch genau das sagen sie aus. Man kann nicht über etwas urteilen was man nicht kennt.
      Du kennst mich doch gar nicht. Weißt du denn ob ich mehrere Accounts habe oder meine Statistiken resettet habe? Du widersprichst dich.

      Dennoch geht es um meine Einteilung nicht nach Glück sondern um bewertbare Faktoren wie kognitive Fähigkeiten, strategische Handlungsfähigkeit,... welche man mit Hilfe eines Faktors bewichtet.
    • FaBiiLP schrieb:

      Dennoch geht es um meine Einteilung nicht nach Glück sondern um bewertbare Faktoren wie kognitive Fähigkeiten, strategische Handlungsfähigkeit,... welche man mit Hilfe eines Faktors bewichtet.
      Wenn man es so sieht dann ist mb sogar "schwerer". Hier muss man
      1. schnell denken
      2. gut bauen
      3. schnell schreiben
      4. Vorstellungsvermögen haben
      und noch mehr was nicht so einfach ist.
    • Tach, ich will auch mal meinen Senf dazu geben.
      Ich finde es ja toll, dass du dir über die Zukunft des Servers Gedanken machst, jedoch bin ich in dieser Sache strikt dagegen.
      Durch dieses Allgame Top 10 Zeugs würde das Schwitzen absolut eskalieren. Irgendwelche Kandidaten würden noch auf die Idee kommen, sich in allen Modis in die Top 10 zu spielen, um perfekt im Allgame Ranking dazustehen. xD Außerdem triggert es mich, wenn du von “Spaß“ und “Freude“ schreibst... Spieler, die dort gerne etwas erreichen würden, würden sich noch gezwungen fühlen, einen Modi zu spielen, der ihnen absolut keinen Spaß macht... Ausgestorbene Spiele werden dadurch nicht attraktiver, es ändert sich grundsätzlich nichts an den Modis. Was ich unter Spaß verstehe ist lediglich das du spielen, worauf man auch Lust hat und deshalb sollte man aus meiner Sicht sowas nicht fördern.

      LG
    • xNightAngel schrieb:

      FaBiiLP schrieb:

      Dennoch geht es um meine Einteilung nicht nach Glück sondern um bewertbare Faktoren wie kognitive Fähigkeiten, strategische Handlungsfähigkeit,... welche man mit Hilfe eines Faktors bewichtet.
      Wenn man es so sieht dann ist mb sogar "schwerer". Hier muss man1. schnell denken
      2. gut bauen
      3. schnell schreiben
      4. Vorstellungsvermögen haben
      und noch mehr was nicht so einfach ist.
      Wenn du soetwas schon behauptest dann musst du es auch beweisen indem du die Modi vergleichst, denn bei Bedwars (z.B.) ist deutlich mehr nötig.
      1. Schnelles Denken & Handeln (z.B. wenn Gegner in die Base kommen)
      2. PVP-Skills (um gut zu werden genügt es nicht nur auf die Maus zu hämmern)
      3. Strategisches Denken und Handeln (Fragen: Zuerst Mitte oder Gegner? -> Welche Konsequenzen?; Wie baue ich mich hin?(Treppe oder Straight?) -> Welche Konsequenzen?; ...)
      4. Teamfähigkeit (Fragen: Ist mein Kollege teamfähig?, Kann ich im Team arbeiten?)
      5. Kollegen rasch schreiben in einer stark frequentierten Zone (z.B. Mitte)
      6. Bogen-Skills
      7. In schwierigen Situationen Ruhe bewahren
      8. Glück (Ein Funken Glück gehört überall dazu, jedoch im Vergleich zu Montags Builder braucht es nicht allzuviel -> Gern lass ich mich da umstimmen)

      Es gibt Unmengen viel und wenn man so etwas kategorisieren muss sieht man eigentlich wie schwer es ist so etwas perfekt einzugruppieren. Natürlich ist Montags Builder nicht leicht, jedoch ist die Anforderung an den Spieler nicht so hoch wie es z.B. bei Bed Wars der Fall ist.