Zurücktauschen

  • Hallo,
    ich finde, man sollte bestimmte Items beim Dealer umtauschen können.
    Ich meine, wer kennt es nicht? Anfang der Runde und statt Sandstein Hat man sich Endstein gekauft. Oder man hat einen Eisenblock zu viel gekauft und wasted ihn irgendwo hin.
    Man könnte vielleicht einen neuen Menüpunkt beim Dealer einbauen, der "Ankauf" oder so ähnich heisst, bei dem alle zurücktauschbaren Item aufgelistet sind.
    Als Umtauschpreis wären (denke ich mal) 50% vom Kaufpreis ganz angebrcht, im Zweifelsfall (1 Eisenblock = 3 Eisen) weniger, so dass man eher 2 Eisenblöcke umtauschen würde, da die Effizienz höher ist.


    Noch ein Punkt der einem ins Auge fällt:
    Könnten dadurch neue Takiken entstehen?
    Das Szenario:
    2Spieler ohne Bett haben sich in der Mitte vercampt und einen portablen Shop dabei. Spieler A hat nur eine Level 1 Brustplatte. Da er aber noch Eisenblöcke dabei hat, weil er sein Bett zubauen wollte, kann er sich, obwohl er zu wenig Eisen hatte, trotzdem noch EQ kaufen.
    Das Szenario V 2.0:
    Ein Spieler hat sich einen Stack Sandstein zu viel gekauft und jetzt zu wenig Bronze für nen Cobweb (Ich spiele ohne). Er tauscht die Blöcke zurück und kann sich doch noch eins kaufen X/


    Sollten bereits platzierte Blöcke nicht mehr umtauschbar sein?
    Sollten die Preise anders?
    Sollten noc weitere Item umtauschbar sein?
    Hab ich irgendeinen fatalen Denkfehler gemacht? 1 Uhr nachts. Sorry dafür.
    ~Corn

  • Dein Vorschlag klingt ganz interessant, ich selbst habe zumindest noch nie darüber nachgedacht. Dennoch hätte ich kein allzu großes Bedürfnis nach einer solchen Änderung. Bedwars ist ein schnelllebiger Spielmodus, bei dem man selten noch die Zeit hat, Items zu verkaufen und neue zu kaufen. Die Allermeisten verbringen nur einen kurzen Moment am Dealer, um gleich wieder losrushen zu können.
    Bei vielen Fehlkäufen gilt zudem, dass man sie anderweitig einsetzen kann. Wenn Du - wie beschrieben - am Anfang der Runde statt Sandstein Endstein gekauft hast, dann baust Du eben damit das Bett ein. Auch den Eisenblock kannst Du notfalls noch für einen Spawntrapschutz verwenden. Insgesamt sehe ich den Mehrwert auch im taktischen Sinne eher nicht.

  • Ich denke zwar auch, dass Bedwars ein eher schnelllebiges Spiel ist, allerdings wäre deine Idee mit einem vernünftigen Plugin garnicht so einschränkend für die Schnelllebigkeit. Zum Beispiel könnte man statt einen Extrapunkt für den Umtausch einfach den Villager so programmieren, dass er bei Linksclick verkauft und bei Rechtsclick zum halben Preis ankauft (keine Ahnung ob umsetzbar, Devs?). So würde man immer noch schnell shoppen können und dennoch verschwendete Materialien neu verwenden.


    MfG Johannes.

    «•´`•. *•.¸`•.¸¸.•´¸.•*.•´`•»

  • dass er bei Linksclick verkauft und bei Rechtsclick zum halben Preis ankauft (keine Ahnung ob umsetzbar, Devs?)


    Das ist möglich. Howaner hat in einem OpenSource Plugin die Funktion dafür schon eingebaut (also Links-Rechtsklick-Unterscheidung):
    SimpleShop/ShopManager.java at master · Howaner/SimpleShop · GitHub


    Finde die Idee an sich nicht schlecht. @TheBigMacKing hat ein Format das er öfters rausbringt namens BedWars Roulette, bei dem man nur bestimmte Items einer Kategorie verwenden darf. Wenn da zum Beispiel nur Glowstone erlaubt ist und man aus Gewohnheit Sandstein kauft, wäre das schon verdamt praktisch, wenn man den Sandstein wieder eintauschen könnte.


    Grüße
    Schwedifiziert

    1yYwgj


    NAqjOc

  • Ich schließe mich hier Greexy an. Mir persönlich kommt es extrem selten vor, dass ich etwas total unsinniges kaufe, das ich nicht verwenden kann. In Bedwars geht es immer auch darum, wer schnell und effizient einkauft. Da ist es Übungs- oder Erfahrungssache, wie schnell man am Dealer einkaufen kann und was man in Drucksituationen mit wenig Ressourcen kauft. Wer sich da verklickt, der hat eben Pech gehabt, aber kann dann wiederum versuchen, aus der misslichen Lage mit Einfallsreichtum und spontanen Ideen das beste zu machen. Würde man sofort wieder verkaufen können, dann wären Bedwars-Runden noch ein Stück langweiliger geworden, der Trend geht ja ohnehin schon dahin, dass jede Runde gleich ist.


    Man sollte einen Fehlkauf als Herausforderung sehen, erstens das Fehlgekaufte sinnvoll zu nutzen und zweitens beim Einkaufen präziser und gewissenhafter zu sein, um so etwas in Zukunft zu vermeiden.


    Ich empfinde den Shop bisher als komplex genug, würde man jetzt noch ein Verkaufsmenü einführen, wäre das eine unnötige Erweiterung, da in 99% der Runden niemand etwas verkaufen wird.


    @TheBigMacKing hat ein Format das er öfters rausbringt namens BedWars Roulette, bei dem man nur bestimmte Items einer Kategorie verwenden darf. Wenn da zum Beispiel nur Glowstone erlaubt ist und man aus Gewohnheit Sandstein kauft, wäre das schon verdamt praktisch, wenn man den Sandstein wieder eintauschen könnte.

    Ganz ganz schwaches Argument... Bedwars sollte sich nicht danach richten, was BigMacKing und seine Freunde für lustige Spielchen ausgeheckt haben, bei denen sie irgendeinen Zusatzfunktion benötigen. Da musst du schon andere Pro-Argumente bringen, um mich zu überzeugen.


    Gruß

  • Jetzt, wo ich im Nachhinein noch einmal drüber nachdenke und mir Gedanken über das Gesagte von @Papa55 mache, stelle ich leider fest, dass doch gar keine so gute Idee wäre. Klar ist es doof wenn man sich verkauft, allerdings haben die vorangegangenen Kommentarschreiber Recht damit, dass es das Spiel immer noch mal ein bisschen spannender macht, wenn man das Beste aus der Situation machen muss.
    Ich schließe mich nun also doch dieser Meinung an, um die aufkommende Öde und Eintönigkeit der BW-Szene zu vermeiden.


    MfG Johannes.

    «•´`•. *•.¸`•.¸¸.•´¸.•*.•´`•»

  • Ganz ganz schwaches Argument... Bedwars sollte sich nicht danach richten, was BigMacKing und seine Freunde für lustige Spielchen ausgeheckt haben, bei denen sie irgendeinen Zusatzfunktion benötigen.

    Es war auch nicht meine Intention, dich damit zu überzeugen ;) . Ich hatte lediglich ein Beispiel nennen wollen, bei dem nicht die Möglichkeit besteht den Fehlkauf anderweitig zu verwenden.


    Grüße
    Schwedifiziert

    1yYwgj


    NAqjOc