[Verbesserung] Für Chatban

  • Halle liebes Rewinside.tv Server Team


    In der letzten zeit bin ich sehr oft in der Lobby.
    Dort sehe ich oft User die Trotz ihrer Bestrafung [Chatban], ihr Tier zur Kommunikation benutzen.
    Meiner Meinung nach sollte man einsehen das man sich falsch verhalten [Chat] hat.


    Hier mein Verbesserungsvorschlag:


    Um eine bessere Einsicht auf das Fehlverhalten im Chat zu weisen, könnte man das umbenennen eines Tieres bei einem Chatban verbieten.
    So bliebe der Name des Tieres, über die zeit des Chatban unverändert. ´


    Liebe Grüß,
    Wubix | Andre :D

  • Chatban ist Chatban. Diesen auf die Haustiere zu übertragen halte ich gelinde gesagt für Schwachsinnig.
    Zu mal eine Kommunikation über den Pet Namen nur extrem eingeschränkt möglich ist.


    Wenn man Leute vom Chat bannt, dann bannt man sie vom Chat.
    Wenn man jegliche Form der Kommunikation verhindern möchte, muss neben dem Pet auch ein TS und Foren Bann her. Auf Rewi wird viel Mimimimi gemacht, aber das würde selbst für Rewi zu weit gehen.

  • Ich weiß nicht. Ich hab viele Freunde die mir mit dem unbenennen der Tiere nur zeigen wollten, dass sie chatban haben. Mehr wollen die Bestraften nicht. Sie wollen nur ihren freunden dies Mitteilen. ICh bezweifle dass diese ein Gespräch führen mit dem unbenennen der Tiere

    Ich bin ein taubes Nüsschen YEA!!

  • Find ich nicht gut dieses Feature einzuschränken, ich wäre sogar noch dafür, dass man /msg und /p msg frei benutzen darf. Wieso sollte man dass mit den Tieren verbieten? Ich meine es ist net so dramatisch über das Tier zu komunizieren.

  • Streng genommen wäre es ohnehin Bannumgehung, wenn man mit einem Pet weiterkommuniziert.


    ich wäre sogar noch dafür, dass man /msg und /p msg frei benutzen darf

    Hierzu gibt es schon genug Vorschläge, die zurecht abgelehnt wurden. Wo wäre denn die Strafe, wenn man weiterhin Nachrichten schreiben könnte? Den globalen Chat zu sperren hätte schlichtweg nicht die gleiche erzieherische Wirkung.

  • Hallo, da ich Regelmäßige Leute als Nabs eZ und absolute Lappen bezeichne habe ich ständig Chatbans.
    Moment da war doch was
    Achjaaaaaa das Rewi Team bant das ja garnicht hihi.
    Aber als in der Lobby jemand Beef mit anderen anfängt und ich pöser Junge "Halt die Klappe" geschrieben habe durfte ich die nächsten 2 Tage keine Nachrichten verschicken xD
    Aber wen juckt nen Chatban auf Rewi, Freunden wird bei MSG Nachricht sogar ganz lieb angezeigt das man gebant ist, ihr wisst schon...damit das ganze nicht so weh tut und Rewi nicht nochmehr Spieler verliert, moment sind das alle Gründe? Achjaaaa das Team unterstützt natürlich Provokationen! Aber Psssssssst ;)


    Nun denn, ich nutze regelmäßig nach schrecklichen Taten meiner Worte das Haustier zur Kommunikation. Reicht um unbekannten eine TS IP zu vermitteln oder sich zu verabschieden...jemanden etw. zu fragen, Antworten auch ohne TS geben, aber wie Nihon schon sagte ist es gaaaaaanz dolle eingeschränkt hihi.


    Also, meine Meinung man könnte auf den Gesamten Chatban verzichten, zumindestens wenn er so schlecht bleibt wie er ist.


    Love you boys ;)

  • Streng genommen wäre es ohnehin Bannumgehung, wenn man mit einem Pet weiterkommuniziert.

    Soviel ich weiß, ist es chat bann umgehung, wenn man mit chat bann, sein tier mit sätzen wie " ich hab Chatban" oder anderen wörtern mit denen man mit anderen kommunizieren kann umbenennt.

    Da das jetzt schon zwei Leute schreiben und ich bisher nichts davon wusste, möchte ich hier einmal die Frage stellen, ob es wirklich verboten ist, sein Haustier umzubenennen, wenn man einen Chatbann hat. Das machen doch täglich sehr viele Leute... Warum ist dann unklar, ob es verboten ist oder nicht?
    In meinen Augen ist der Chatbann so ausgelegt, dass genau definiert ist, wo man noch kommunizieren kann. Man wird im Party-, Msg-, Global- und Teamchat gesperrt. Der Chatbann hat keine Auswirkungen auf den TS oder den Tiernamen.
    Von daher fände ich es ziemlich grenzwertig, Leute dafür zu bannen, dass sie ihr Tier "HabeChatbann" etc. nennen. Schließlich ist ihnen nicht bewusst, dass man das nicht darf, da es nirgendwo verboten ist. Als Betroffener denkt man doch eigentlich "Wenn es möglich ist, ist es wohl auch erlaubt", denn der Chatbann schließt Haustiernamen ja (absichtlich?) nicht ein.
    Wenn man Greexys Argument heranzieht, dass es ein Umgehen der Kommunikationssperre sei, muss ich einwerfen, dass man auf dem TS auch weiter kommunizieren kann und darf, und zwar um einiges besser als mit Haustiernamen.


    Also bitte klärt mich auf, liebe Teammitglieder!


    Grüße

  • Über Haustiere zu kommunizieren ist nicht verboten, wenn man einen Chatbann hat. Es heißt ja absichtlich CHATbann und nicht Kommunikationssperre oder Sonstiges.
    Und mal ehrlich, jemanden permanent wegen Bannumgehung zu bannen, nur weil er sein Haustier umbenennt ist schon etwas hart. Das sollten auch diejenigen einsehen, die sonst jede Regel in ihre Einzelteile und Kleinigkeiten zerlegen :)


    Mit freundlichen Grüßen
    ~LordOtut