minecraft-store.net | Plugins kaufen & verkaufen

  • Hallo Community,


    Wir hatten uns bereits einmal vor einem Jahr hier vorgestellt mit unserem Projekt bzw. der Seite minecraft-plugins.de. Die seite ist seit daher der grösste Minecraft Marktplatz im deutschen Raum geworden. Nun seit 2018 haben wir noch einmal unsere Webseite komplett neu gestaltet und online gestellt:


    Sehe dir unsere Seite an (minecraft-store.net)


    In nur wenigen Tagen stieg die Userzahl bereits auf fast die Hälfte unserer alten Seite minecraft-plugins.de. Wir freuen uns über jeden, der an unserer neuen Seite teilhat und das Projekt unterstützt. Du findest auf der Seite bekannte und hochwertige Plugins. Wir bieten einen Käufer- und Verkäuferschutz. Also mach dir bezüglich Scam keine Sorgen.



    Ziel des Projekts

    Mit unserer Plattform wollen wir eine sichere Umgebung für Käufer und Verkäufer schaffen. Uns geht es dabei nicht um den Profit. Wir verlangen lediglich eine kleine Provision für die Betriebskosten, Entwicklung und die Zahlungsgebühren. Käufer sollen eine strukturierte Auswahl haben und Verkäufer sollen uneingeschränkt ihr Geschäft verfolgen können.



    Wir suchen Verkäufer

    Auf unserer alten Seite hatten wir über 400 Verkäufer registriert. Auch jetzt suchen wir wieder nach Entwicklern die tolle Plugins bereit haben. Wir haben alle Vorteile in einem kleinen Blog zusammengefasst.



  • Ich verdiene ja auch gerne etwas Geld mit meiner Arbeit, aber das Konzept hinter der Seite gefällt mir gar nicht und ich würde die niemals verwenden (weder als Verkäufer, noch als Käufer).


    Ich finde es ist eine Sache, wenn man von jemandem beauftragt wird ein spezialisiertes Plugin zu schreiben, das am Ende auch nur von dieser Person verwendet wird. Dann kann man ruhig Geld für die investierte Zeit nehmen, weil man unmöglich auf andere Weise noch Geld damit verdienen kann.
    Aber es ist was ganz anderes, wenn das Plugin für die breite Öffentlichkeit gedacht ist und man dann jeden zwingt Geld dafür zu bezahlen. Das geht gar nicht (Ja, ich weiß es gibt auch bei Spigot Plugins die man kaufen muss, gilt dasselbe für). Stellt euch mal vor WorldEdit würde 50€ kosten, dann würde es niemand haben wollen, oder Bukkit/Spigot würden 200€ verlangen. Im Vergleich zu dem was auf eurer Webseite angeboten wird, sind die das locker wert.


    Minecraft lebt von seiner aktiven Modding Community und wenn alle Geld haben wollen, dann wird Minecraft ganz schnell daran sterben. Wir verwenden so viele riesige kostenlose Projekte (alleine die APIs Bukkit/Spigot, Forge, Sponge) und ohne diese kostenlosen Projekte gäbe es nichts von dem was alle seit vielen Jahren so toll finden.
    Das heißt nicht, dass man gar nichts an seiner Arbeit verdienen darf, es spricht überhaupt nichts gegen Werbung auf der eigenen Webseite, ein Belohnungssystem (z.B. Curse) oder Spendenmöglichkeiten (z.B. PayPal oder Patreon). Das kostet den Spieler nichts, außer er möchte dir etwas geben, und nur so funktioniert das.


    (Wir hatten das Thema "Bezahlmods" vor gar nicht so lange Zeit erst mit Skyrim und Fallout, das kam auch überhaupt nicht gut an)

  • Hey ComnputerBaer,


    Da stimmen wir dir auch vollkommen zu. Allerdings sprechen wir mit der Plattform vor allem kommerzielle Server an und ja natürlich auch Server die Spenden annehmen. In irgend einer Form sind die meisten öffentlichen Server in irgend einer Form kommerziell strukturiert, egal wie man dies betitelt.


    Bei uns auf der Plattform sind knapp die hälfte aller Verkäufe Auftrags-Plugins oder einmal zugelassene Verkäufe. Dies hat auch einen einfachen Grund. Viele Leute wickeln solche Aufträge privat, z.B. über Skype ab und da kommt es öfters zu Problemen. Wir bieten dem Käufer und dem Verkäufer eine Sicherheit bei uns auf der Seite.


    Schlussendlich ist es jedem Nutzer selbst überlassen, wieviel er für ein Plugin bzw. seine Aufwände verlangen möchte und ob er einen Betrag für ein hochwertiges Plugins ausgeben möchte oder lieber auf die kostenlosen Lösungen zurückgreift.


    Auch wir als Leiter dahinter sind nicht gewinnorientiert und dennoch verlangen wir eine Gebühr für unser Kulanzmanagement, Hostingkosten, etc.


    Und wie du schon sagtest, da gibt es auch viele andere Seiten wie Spigot oder Chunkfactory der Pixelbiester für Minecraft Maps. Wir schaffen im Gegensatz zu Spigot als Beispiel eine höhere Sicherheit bzw. ein sicheres Umfeld in diesem Bereich.

    Edited once, last by EUDevNet ().

  • Bei uns auf der Plattform sind knapp die hälfte aller Verkäufe Auftrags-Plugins oder einmal zugelassene Verkäufe. Dies hat auch einen einfachen Grund. Viele Leute wickeln solche Aufträge privat, z.B. über Skype ab und da kommt es öfters zu Problemen. Wir bieten dem Käufer und dem Verkäufer eine Sicherheit bei uns auf der Seite.


    In dem Kontext ist es natürlich von Vorteil für beide Seiten, da will ich nichts gegen sagen. Gibt vermutlich noch einfachere Lösungen, aber das ist ein anderes Thema.


    Schlussendlich ist es jedem Nutzer selbst überlassen, wieviel er für ein Plugin bzw. seine Aufwände verlangen möchte und ob er einen Betrag für ein hochwertiges Plugins ausgeben möchte oder lieber auf die kostenlosen Lösungen zurückgreift.


    "hochwertiges Plugin" *hust*


    Ich habe mir gestern grob angesehen was da so bei euch angeboten wird und anhand der Preise und der gesamten Darstellung (Beschreibung von Produkt und Entwickler, Bilder, ...) würde ich ganz klar sagen, dass man mit vielen der "[schlechten] kostenlosen Plugins" etwas besseres bekommt als mit den "[guten] hochwertigen Plugins" von eurer Webseite.


    Ich schätze den größten Teil eurer Verkäufer auf unter zwei Jahre Programmiererfahrung, den Aufwand der Plugins auf wenige Stunden und die Gefahr für Performanceprobleme und Sicherheitslücken auf hoch. Genau beurteilen könnte ich das natürlich nur mit Code, aber so stellt es sich für mich dar.


  • "hochwertiges Plugin" *hust*


    Ich habe mir gestern grob angesehen was da so bei euch angeboten wird und anhand der Preise und der gesamten Darstellung (Beschreibung von Produkt und Entwickler, Bilder, ...) würde ich ganz klar sagen, dass man mit vielen der "[schlechten] kostenlosen Plugins" etwas besseres bekommt als mit den "[guten] hochwertigen Plugins" von eurer Webseite.


    Ich schätze den größten Teil eurer Verkäufer auf unter zwei Jahre Programmiererfahrung, den Aufwand der Plugins auf wenige Stunden und die Gefahr für Performanceprobleme und Sicherheitslücken auf hoch. Genau beurteilen könnte ich das natürlich nur mit Code, aber so stellt es sich für mich dar.

    Natürlich besteht für jeden die Möglichkeit Produkte bei uns reinzustellen. Viele hochwertige Sachen sind dabei limitiert und zu Beginn mit einer neuen Seite ist dies normal. Durch ein Feedbacksystem können Kunden in Zukunft schnell zwischen hochwertigen Produkten unterscheiden. Du findest viele bekannte Entwickler und grosse Systeme wie TimoCloud, THC Development oder DutyCrafter als Beispiel. Es tauschen sich auch viele ihre Workspaces aus.


    Und wie bereits hier erklärt, geht es uns in erster Linie um eine sichere Umgebung, dass sicher gekauft- und verkauft werden kann.

  • Mir gefällt die Seite vom Design her ganz gut nur, was mir überhaupt
    nicht gefällt ist der Support. Der Support ist mega langsam antwortet
    per E-Mail gar nicht, bei Teamspeak wartet man Stunden lang und es movt
    keiner und per Skype bekommt man nach mehreren Tagen eine Antwort, die
    dann nicht hilfsbereit ist. Bin sehr unzufrieden mit den Leistungen der
    Seite. Habe mich vor 2–3 Wochen registriert habe bis heute noch keine Bestätigungsmail
    erhalten und der Support hilft auch nicht sonderlich viel weiter, somit
    kann ich die Seite leider nicht nutzten wohl ich mir ein schönes System
    von dort kaufen wollte. Schade aber man kann es nicht ändern!

    Edited once, last by Maxi75r ().