Die letzten GameIDs von Spielern / Hackern

  • Hey,


    in CW User Reports werden einzelstellen meistens abgelehnt, das ist prinzipiell schon nicht schlecht, dass man nicht "ausversehen" legit bannt. Früher konnte man ja noch die letzten GameIDs der Spieler nachfragen, um mehr Stellen zu finden. Seit einer Weile kann man das nicht mehr, aber Einzelstellen werden meistens nach wie vor (zurecht) abgelehnt.


    Es geht aber dabei ja nicht um das sinnlose wegbannen von Spielern die nichts gemacht haben, sondern man konnte und soll Stellen bekommen können, um zu beweisen, dass jmd hackt. Man wird dadurch mehr oder weniger finde ich gezwungen, gegen hacker zu spielen, um die zu reporten, weil meistens 1 Stelle eben nicht reicht. Z.B. im CW steht man dann mal schnell im Konflikt, ob man jetzt nicht mehr gegen hacker spielt, oder ob man gegen sie spielt um Stellen zu sammeln, auch wenn man weis, dass man verlieren wird vermutlich.


    Ich versteh an dieser Stelle aber nicht, warum man die letzten GameIDs nicht anfordern kann, als ich mich mal durchgefragt hab, wurde immer gesagt, "Damit nicht so viele Spieler ständig weggebannt werden". Finde ich aber ist kein Argument, weil die, die gebannt werden, eben gehackt haben und wenn halt 20 Leute hacken müssen 20 Leute gebannt werden. Man kann nicht das Bannen von Spielern durch sowas beschränken, es wird dabei ja extra Hackern geholfen, dass sie länger und besser, vllt sogar obviouser hacken können. Der Server sollte das Hacken bestmöglichst verhindern, und nicht erleichtern. Und dass keine GameIDs rausgegeben werden, dass keine Legits ausversehen gebannt werden, kann nicht sein, weil gerade desshalb man mehrere Stellen braucht bis jemand gebannt wird.



    Mich würde es darum auch interessieren, warum keine GameIDs mehr rausgegeben werden. (Bitte nicht die oben genannten Gründe)




    Mfg Delu

    Beep beep beep, I am a Sheep! :1f42c:

  • DIES IST MEINE MEINUNG UND NICHT DIE DES TEAMS.


    Hay,
    Vorab sei gesagt das ich das am Handy schreibe und noch deshalb kurz fasse, ggf. verbesser ich das später am PC.


    Ich bin nach wie vor gegen das herausgeben von GameID. Auch wenn du dieses Argument nicht gerne hören willst - es ist einfach so, dass viele versuchen andere Leute weg zu bannen. Viele dieser Leute werden dann mit einzelnen Szenen aus 100 verschiedenen Replays gebannt. In den Entbannungsanträgen wird dann immer wieder von Relaxed Hits gesprochen. Hierdurch entsteht unnötig Arbeit.
    Um mal auf das CW Thema zurück zu kommen: Als Kompromiss könnte man hier sagen, dass wenn ein Report nicht angenommen wird,die Szenen aber komisch sind, dass sich dann auf Wunsch des Users 2,3 Teamler Replay auf verdächtige Szenen durchschauen.


    ~Zorro

    EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

  • Wenn sie gebannt werden, hacken sie wohl. Es geht wie gesagt nicht um das random Leute weg bannen lassen, sondern um das Hacker bannen lassen.


    Dass jmd 100 Replays durchschaut und jmd mit einzelnen Stellen gebannt wird ist eigentlich auch nicht der Fall. Zu einem bekommt man pro Tag nur 10 IDs (maximal), und zum anderen werden einzelne Stellen meistens (wie bereits auch gesagt zurecht) nicht gebannt.
    Wenn es doch genug eindeutige Stellen gibt, dass ein Spieler hackt, was spricht dagegen dass er gebannt wird, wenn er hackt? Ist doch egal ob es in der letzten oder in der 20. - letzten Runde war als er gehackt hat. Das GameIDs rausgehen dient ja dazu, dass man mehr und sichere Beweise bekommt, dass ein Spieler hackt, gerade dass Hacker eher gebannt werden, und legits nicht

    Beep beep beep, I am a Sheep! :1f42c:

  • Sehe das ähnlich. Vorschläge werden abgelehnt, weil dass zusätzlicher Aufeand fürs Team wäre. Würde man ID's wieder anfragen können, wäre dass weniger Arbeit fürs Team. Verstehe dass einfach nicht.

  • Es geht nicht darum, dass wir zu viel Arbeit damit hätten, sondern, dass wir nicht wollen, dass wenn zwei User sich z. B. nicht mögen, die die Replays des Anderen nach jedem kleinsten Fehler untersuchen können. Das ist dann wie ein Wettkampf wer zu erst den Fehler des Anderen findet und sowas ist unnötig und sowas brauchen wir nicht.


    Man kann jedoch drüber nachdenken, ob man die letzten 10-20 IDs rausgibt, wenn es einen strittigen Report bzw eine Szene gibt. Dann sollte aber erst der Report folgen, worauf man die Replays bekommt und nicht erst die Replays und dann der Report. Sonst landen wir wieder bei Punkt 1.


    Meine Meinung


    Grüße,
    Philipp


  • Hab darum auch die ganze Zeit von Hacker GameIDs gesprochen. Das für Sachen bannen lassen wie bei Trolling, etc als Wettkampf find ich auch unnötig. Zu beweisen dass jmd hackt aber nicht.



    Dass man nach einem berechtigten User Report die IDs bekommt finde ich wäre eine gute Lösung, denn dann beweist man auch warum man den Verdacht auf hacking hat.

    Beep beep beep, I am a Sheep! :1f42c:

  • Hey,


    vielen Dank für deinen Vorschlag.


    Wir haben uns in einer Teambesprechung bewusst gegen die Herausgabe von GameIDs entschieden. Dabei spielt es keine Rolle ob die betroffene Person ein Hacker ist oder ob es sich hierbei um einen normalen Spieler handelt.


    Wir haben diesen Schritt gewählt, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit Manipulation kam. Es wurden absichtlich mehrere hunderte Replays eingefordert, nur um einen einzigen Regelverstoß festzustellen und damit zu bewirken, dass Leute permanent gebannt werden nur damit andere um einen Platz im Ranking aufrutschen. Das möchten wir vermeiden und daher bleibt diese Regelung auch weiterhin bestehen.

  • Für Trolling, Spwantrapping, und ähnliches kann ich das alles verstehen. Aber bei Hacking verstehe ich den Grund noch nicht ganz.
    Wie du schon gesagt hast, kann es in 100 Replay mal passieren, dass man einen Fehler macht (Trollt, Spawntrappt, ...) aber man kann nicht "ausversehen" Hacken. Es wird darum auch bewusst gehackt, und auch wenn man nur in einem von 100 Replays hackt, sollt das doch gebannt werden? Auch wenn es nur eins von 100 ist, bei den anderen versteh ich es, aber wenn man nicht hackt, kann man dann auch nicht in 1000 Runden gebannt werden im Unterschied zu Trolling wo das passieren kann.

    Beep beep beep, I am a Sheep! :1f42c:

  • Um das ganze Thema und die Situation des Teams zusammenzufassen:
    Lieber Invis Spieler als garkeine Spieler

    iqugk5fs_png.htm

  • Wir haben diesen Schritt gewählt, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit Manipulation kam. Es wurden absichtlich mehrere hunderte Replays eingefordert, nur um einen einzigen Regelverstoß festzustellen und damit zu bewirken, dass Leute permanent gebannt werden

    1.: Wie soll dort irgendetwas manipuliert werden? Bei Bewerbungen kann ich das noch verstehen, aber bei Reports?
    2.: Einerseits ist es, da viele Moderierende leider nicht wissen, wie hoch die Range in Minecraft ohne Modifikationen sein kann und auch nicht wissen, wie dies überprüft werden kann, oft nicht möglich mit nur einem Replay zu zeigen, dass andere Spielende gegen die Regeln verstoßen. Anderseits ist es leider auch verständlich, dass man sich die Zeit sparen möchte zb. zu überprüfen, wie weit der Reportete geschlagen hat und stattdessen den Report ablehnt, immerhin einen Spielenden behalten.
    :1f44f:


    Um das ganze Thema und die Situation des Teams zusammenzufassen:
    Lieber Invis Spieler als garkeine Spieler

    Ist sicherlich ein passender und guter Abschluss. :1f985:

  • Besteht nun die Chance darauf, dass man wieder Stellen fordern kann für Hacking Reports, wenn man beweisen kann, warum man die Vermutung hat, dass jmd Hackt? Wenn nicht, pls erklären warum. Bei Trolling etc macht es ja Sinn wie gesagt, aber den Sinn bei Hacking versteh ich nicht. Trolling kann man jeden mal für was kleines blödes bannen lassen, das stimmt, aber beim Hacking nicht, weil man Hackt, oder Hackt nicht

    Beep beep beep, I am a Sheep! :1f42c:

  • Besteht nun die Chance darauf, dass man wieder Stellen fordern kann für Hacking Reports, wenn man beweisen kann, warum man die Vermutung hat, dass jmd Hackt? Wenn nicht, pls erklären warum. Bei Trolling etc macht es ja Sinn wie gesagt, aber den Sinn bei Hacking versteh ich nicht. Trolling kann man jeden mal für was kleines blödes bannen lassen, das stimmt, aber beim Hacking nicht, weil man Hackt, oder Hackt nicht

    Da jeder mal hits gibt die delayed sind oder unlegit wirken, findet man in replays sicher genug um jemanden bannen zu lassen auch wenn dieser wirklich nicht hackt.. Und das soll vermieden werden..

  • Da jeder mal hits gibt die delayed sind oder unlegit wirken, findet man in replays sicher genug um jemanden bannen zu lassen auch wenn dieser wirklich nicht hackt.. Und das soll vermieden werden..

    Delay und Range-Hack Hits sollten Mods unterscheiden können denke ich. Außerdem wird man nicht bei einer Einzelstelle direkt gebannt

    Beep beep beep, I am a Sheep! :1f42c:

  • Also ich finde es Schwachsinn zu behaupten das jeder Mod den Unterschied zwischen Delay Hit und Range Hit erkennt (oft genug schon selbst erlebt). So nun zum eigentlichen Thema, ich finde die Replays sollten nur bei einem Userreport ausgegeben werden falls die im Report selbst vorgelegten Stellen noch nicht ganz reichen. In denn Fall könnten man vielleicht noch 1 oder 2 Szenen finden.