Eure Meinung: neuer Streaming Dienst am 1. Nnovember

  • Hallo,


    wie einige von euch vermutlich wissen, werden zukünftig mehrere Video-Streaming Dienste den Markt konkurrieren.


    Da Apple am 1. November Apple TV+ launched, wollte ich gerne einmal eure Meinung dazu hören (unabhängig von eurer Meinung zu anderen Apple Produkten). Es sind ja bereits einige Trailer zu Serien und Filmen vorgestellt worden und ich muss tatsächlich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Obwohl Apple in dem Bereich bisher noch nicht wie Disney, Warner Bros o.ä. (welche ja auch an einem eigenen Streaming Dienst arbeiten) tätig war, bin ich von der Unterhaltung und Qualität einiger Trailer sehr beeindruckt. Mir gefallen zum Beispiel die Trailer von 'See' und 'The Morning Show' sehr gut.


    Wie steht ihr dazu? / Glaubt ihr, dass der Steaming Dienst (für 4.99 USD / Month für 5 Leute) konkurrenzfähig sein wird? Man muss natürlich dabei bedenken, dass auch nicht 1 zu 1 die gleiche Zielgruppe angesprochen wird.


    Beste Grüße

    Jan

    Edited once, last by MrJanny ().

  • Ich bin der Meinung, Mist.


    Netflix war ein riesen Durchbruch was Streamingdienste anging und es gab eingentlich keinen wirklichen Grund mehr auf Seiten wie Kino lustigerbuchstabe Punkt Tonga zu gehen. Jedoch will nun gefühlt jedes Unternehmen ihren eigenen Streamingdienst durch setzen und bringen "exklusiv Titel" raus die dazu führen, dass wieder mehr Leute auf andere Seite ausweichen weil Sie keine Lust haben 5 verschiedene Dienste dafür zu bezahlen was sie auch letzendlich kostenlos können.


    Ich bleibe weiterhin bei meinem Fire TV Stick mit Amazon Prime, Netflix und Kodi. So kann ich ca. 70% aller Sachen in sehr guter Qualität schauen für weniger als 10€ pro Monat. Und die restlichen 30% schaue ich dann in eher solala Qualität über Kodi. Die 10 Tacken den Monat für weitere Anbieter investiere ich da doch lieber in meine Frührente.

  • Man verliert bei den vielen Streaming Anbietern schon fast den Überblick...

    Vorher brauchte man nur Netflix und vllt noch Amazon Prime (Sky ist mir viel zu teuer) und man war komplett abgedeckt.

    Und das zu einem annehmbaren Preis, aber je mehr Anbieter es gibt, desto mehr Geld muss man im Endeffekt ausgeben, um wieder ein weites Spektrum an Filmen und Serien zu bekommen.

    Wenn man vorher Netflix hatte und Marvel bzw Disney Filme geliebt hat, ist man praktisch gezwungen den Streaming Dienst von Disney zu abonnieren.

    Wenn er nicht zusätzliches Geld ausgeben will, muss er sich für einen Dienst entscheiden und das ist mMn ein großes Problem.

    Ich selber bin Azubi und verdiene nicht das große Geld, doch Netflix, Crunchyroll usw. bezahle ich alles selbst, da ist kein Platz mehr für 10 andere Anbieter.


    Der Streaming Markt ist völlig übersättigt und dank dem großen Erfolg Netflix´, schießen die Streaming Plattformen förmlich aus dem Boden.

    Ich war zufrieden mit meinen 3 Diensten, doch für mehr will ich nicht wirklich bezahlen, da werfe ich Disney und Apple nicht noch mehr Geld in den Rachen...

  • Dass AppleTV+ nicht den Erfolg erzielen wird, wie es Netflix hat, ist glaub ich klar.


    Trotzdem glaube ich, dass der neue Streamingdienst sehr erfolgreich sein wird und wenn sie sich gut anstellen, zumindest auf einen guten zweiten Platz rutschen können und dementsprechend Amazon Prime Video ein bisschen Konkurrenz bieten würde.


    Der Grund ist ganz trivial:
    Der Preis ist atemberaubend. 4.99USD pro Monat für die ganze Familie - das ist unschlagbar. Natürlich bekommen die Käufer dann auch weniger zu bieten. Das interessiert die Zielgruppe jedoch grundsätzlich wenig.


    Es reicht allein die für mich sehr ansprechende 'The Morning Show', die sich sehr viele Apple User wahrscheinlich in der 7 tätigen Testphase anschauen werden. Und ich glaube, dass wenn diese so gut ist wie sie im Trailer einfach war, viele das Abonnement kostenpflichtig weiterlaufen lassen.


    Und ich meine, wer freut sich nicht beim Kauf eines iPhones, iPads, AppleTV's oder iPod touch ein ganzes Jahr sozusagen kostenlos den Streamingdienst nutzen zu dürfen?


    Die Marketingstrategie:

    Auch wieder ganz einfach. Apple setzte durch den niedrigen Preis ganz klar auf Quantität. Dadurch haben sie ein gutes "Startkapital", mit welchem sie zukünftige Projekte wieder finanzieren können. Dieses "Startkapital" setzt sich natürlich grundsätzlich aus den Abonnements zusammen. Aber wenn Apple Werbung schalten würde (was ich nicht weiß), dann hätten sie durch Werbeeinnahmen zwei Fliegen mit einer Klappe gefangen.


    Ich glaube, dass sich wenn erstmal die ersten Monate nach dem Release vergangen sind, die Strategie auszahlt und Konkurrenten AppleTV+ zu sich hochklettern sehen werden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    honortaken

    Edited once, last by honortaken ().

  • Ich glaube (und hoffe), dass es ähnlich wie diese YouTube Originals enden wird und kein Schwein das guckt. Ich finde das völliger Schwachsinn das jeder jetzt meint etwas vom Netflix- Kuchen abhaben zu müssen und man gefühlt tausende Streaming Dienste hat (Netflix, Sky, Amazon Prime, Disney+, etc) Am Ende müssen eben wir die Verbraucher deutlich mehr bezahlen für weniger Inhalte als früher.

    Ich selber habe nur Netflix und das wird auch erst mal so bleiben. Netflix macht das was sie machen meistens sehr gut und die Rechte von erfolgreichen nicht-Netflix Eigenproduktionen werden meistens recht schnell gekauft (siehe Haus des Geldes, etc)


    Schade so, nur so funktioniert Marktwirtschaft nun einmal.

    Wir wollen keinen Artikel 13.


    #NieMehrCDU #NieMehrSPD