[Sammelthread] Was habt ihr an den Regeln auszusetzen

  • Regelwerk Serverregeln/Jd/Gd
    Regel Die Statspushing Regel in Jd/Gd mit den Lb´s
    Was passt nicht Formulierung
    Änderung:
    VON

    Das abspringen von LuckyBlocks ohne das eigentlich Ziel als erster den Boden zu berühren, zählt als Statspushing und wird entsprechend geahndet.

    ZU
    Das abspringen von LuckyBlocks ohne das Ziel zu besitzen als erster den Boden zu berühren, zählt als Statspushing und wird entsprechend geahndet.

  • Regelwerk: Serverregeln JD/GD
    Regel: + JumpDown/GetDown: Das Abspringen von LuckyBlocks ohne das eigentliche Ziel, als erster den Boden zu berühren, zählt als Statspushing und wird entsprechend geahndet.
    Was passt nicht?: Abschaffung der Regelung, da hierdurch nur weitere, unzählige und auch unnötige Banns die leicht verhindert werden können entstehen. Am besten wäre eine Änderung im Code, bei der die Punkte entfernt werden.
    Änderung: von TZimon


    Gruß

    Edited once, last by IxTom_ ().

  • Regelwerk: montagsbuilder
    Regel 1:
    Regel: Das gezielte downvoten von Plots, um selbst höher im Ranking zu stehen ist verboten.
    Grund: Ist grob gesehen statspushing und wenn man jetzt in einer gruppe alles downvotet und seine eigenen besser bewerten lässt, ist es sogar eine mischung aus teaming und statspushing.


    Regel 2:

    Regel: Autotexte sind in Montagsbuilder verboten.
    Grund: Wenn längere Wörter abgespeichert werden, haben andere keine Chance mehr bei dem Wort erster zu werden.

  • Regelwerk: Ingame
    Regel: Provokationen muten, 1 Tag pro Provokation (L, 10, einfach, leicht etc)
    Grund: Es nimmt einfach den Spielspaß. Wenn man verliert und die Gegner dann noch mit Provokationen wie "L" oder "einfach" nach treten nimmt es einfach den Spielspaß.
    Ich weiß, dass es schon öfters vorgeschlagen wurde und mit der Begrünung "Man kann es ignorieren" abgelehnt wurde. Daher kann man doch auch einfach ignorieren, wenn man beispielweise als Hurensohn beleidigt wird oder?
    --------------- 26. Mai 2018, 13:49 ---------------
    Regelwerk: CW
    Regel: Wenn aus einem Team alle leaven
    Was passt nicht?: Die Regel macht 0 Sinn, wenn einer Timed ist der Clan schon stark benachteiligt und je nach Situation habt das Team, dass zu dritt ist sowieso verloren und bekommt nen Lose und Elo abgezogen.
    Das ist im Prinzip das Gegenteil von Spielverzögerung, nur das man verliert und im CW geht es nunmal ums gewinnen.
    Änderung: Regel abschaffen

  • Regelwerk: Ingame
    Regel: §6 Artikel 6 (BridgeBuilders)

    Ebenfalls ist es nicht erlaubt, durch das gezielte Abbauen von Erzen seine Statistiken zu pushen. Darunter zählt, abgebaute Erze nicht zum Bauarbeiter zu bringen, Erze liegen zu lassen, ins Nichts zu werfen oder vergleichbares Verhalten.

    Was passt nicht: Nach dem Update überflüssig
    Warum: Seit dem Update gibt es keine Punkte mehr für das Abbauen von Erzen.
    Definition: Regel entfernen.

  • Regelwerk: Ingame
    Regel: §3 Aufdecken eines Nicknames
    Was passt nicht: Zu ungenau definiert wann genau man einen Chatbann bekommt
    Warum: Wenn man mit einem genickten Spieler alleine in einer Runde ist und man weiß das dies ein Nick ist und man dann selber schreibt: "Unnick?" oder "Wer bist du" oder vllt sogar "du bist ein Nick" würde man ja dafür einen Chatbann bekommen, ich finde aber das dies unnötig ist da man meines erachtens als genickter Spieler keine Nachteile davon hat wenn jetzt wie hier der letzte Spieler in der Runde weiß das du ein Nick bist, wie ich finde sollte dies nur ein Chatbann nach sich ziehen wenn dies z. B. zu Target oder Teaming führt aber es stört finde ich nicht wenn der Spieler mit dem Nick als letzter in der Runde ist.
    Definition: Das veröffentlichen eines Nicknamens bzw. die Bekanntmachung/Aufdeckung eines Nicknamens ist untersagt falls dies zu Target bzw. Teaming des genickten Spielers führt.
    Darüber hinaus ist das Aufdecken eines Nicknamens untersagt falls mehr als 2 Teams sich in dieser Runde befinden (Dein Team, Team des Genickten Spielers).

    Edited once, last by tqne ().

  • Laut @Baumwasser kommt das hier rein


    Bei den Server-Regeln ist zu jedem Modus kurz erklärt was z.B verboten ist.
    Pixelgliders wurde vergessen.


    Vorschlag


    Pixelgliders:
    - Statspushing ist verboten (Wenn eine Person mit seinen eigenen Acc's in die Runde geht damit sie startet)

  • Einfach eine generelle Überarbeitung um die benötigte Genauigkeit für die Nutzer deutlich zu machen!


    Beispiel:
    Regelwerk: Ingame
    Regel: Bugusing
    Passt nicht: Es ist nicht genau beschrieben welche Bugs, ob bekannte oder unbekannte.
    Warum: Wie soll ein Nutzer wissen, dass es ein Bug ist wenn dieser nicht bekannt ist, oder doch keiner ist
    Beispiel: Man kann auf den Barrien stehen, dies ist ja kein Bug war aber vorher nachdem jmd gebannt war dann bekannt


    Regelwerk: überall
    Regel: soll neu hinzugefügt werden
    Passt nicht: Das Thema Mobbing kommt keines Falles im Regelwerk vor und da meiner Meinung schon sehr viel mit Cybermobbing auf dem Netzwerk vorkommt wäre eine spezifische Regel dafür toll!




    Ps: Das sind nur Wünsche bzw. Vorschläge

  • Regelwerk: Forum
    Regel: Verbot von Abschiedsposts
    Passt nicht: Neue Regel
    Warum: es sorgt für ein negatives Klima auf dem gesamten Netzwerk; schreckt neue User ab, wenn sie zuerst mehrere Abschiedsposts finden,
    meine damit Nicht die Teamwanderung, sondern Abschiedsposts wie diesen
    last post


    Meine Meinung!

    Wir wollen keinen Artikel 13.


    #NieMehrCDU #NieMehrSPD

    Edited once, last by JvstLvkas ().

  • Vorschlag/Regel fehlt:

    Regelwerk: Ingame
    Regel: Bugusing in der Lobby
    Warum: Bugusing in der Lobby ist Generell erlaubt, was auch gut ist. Denn noch wird das von einigen Usern Extrem ausgenutzt, um anderen den Spaß in den Lobbygames zu verderben.
    Definition*: Bugusing in der Lobby wird wie in den Minigames gehandhabt, wenn es nur darauf abzielt, andere User damit den Spielspaß zu verderben.


    2018-07-22_21.37.06.png2018-07-22_21.36.46.png

  • Regelwerk: Ingame | TryJump
    Regel: -
    Was passt nicht: neue Regel
    Definition: Warten vorm beenden der Jump Phase auf einen anderen Spieler sollte verboten sein
    Warum: Da wenn man am Ende steht sollte man das auch beenden und nicht noch auf den Mate warten damit der noch die Coins bekommt und auch wenn die anderen dann auch die Chance haben find ich das etwas unfair

  • Regelwerk: Ingame (Chat), Forum, TS
    Regel: Definition von Beleidigungen
    Was passt nicht: neue Regel
    Definition: eine klare Definition von Beleidigungen fehlen
    Warum: eine klare Definition einer Beleidigung fehlt, so werden manchmal Wörter von manchen Supporten gemutet, wiederum von anderen nicht, außerdem entstehen so schon öfter sinnlose Diskussionen, ob ein Wort gemutet werden muss oder nicht.

    Wir wollen keinen Artikel 13.


    #NieMehrCDU #NieMehrSPD


  • Regelwerk: Ingame
    Regel: §6 Abs.14
    Was passt nicht: die Definition zum Teaming bestraft auch Spieler, die normal spielen.
    Warum: Warum darf man einen Gegner, der im Moment keine Gefahr da stellt, nicht ignorieren, wenn man sich auf ein starkes Team Konzentriert?
    Definition: Teaming ist nur Teaming, wenn man bewusst oder unbewusst mit einen Gegner Teamt oder eine vergleichbare Absprache trifft. .

  • Regelwerk: Ingame und Forum
    Regel: Paragraph 3 Verhalten auf dem Minecraft-Server
    Was passt nicht: Neue Regel sollte hinzugefügt werden/Erster Punkt sollte näher definiert werden.
    Warum: Verleumdung/Rufmord, üble Nachrede wird derzeit nicht gemutet.
    Definition*: Üble Nachrede sowie Verleumdung/Rufmord ist auf dem gesamten Netzwerk untersagt.

    Ein Leben ohne Gitarre ist möglich, aber sinnlos. :P

    Edited once, last by Vipanez: spezifisiert ().

  • Regelwerk: Ingame
    Regel: §3.6 {"Benutzernamen dürfen ebenfalls nicht eine bekannte Person oder ein Team-Mitglied nachahmen."}
    Was passt nicht: Zu streng
    Warum: Die Regel ist zu streng weil: 1. Es gibt extra Ränge (Youtuber, Moderator, Supporter, Admin etc.), die die Echtheit eines Accounts bestätigen. 2. Ich denke die meisten sind einfach nur "Fans" von besagten Personen, und wollen einfach nur "etwas näher" dem Youtuber etc. sein 3. Sofern sich jemand mit einem ähnlichen Namen nicht als der Echte ausgibt, sehe ich persönlich darin kein Problem. 4.Nur weil jemand ein Fan eines Youtubers etc. ist und dadurch einen Bann bekommt, das ist m.M.n. nicht angemessen, gerade da er Niemanden beleidigt o.Ä.
    Definition: Wer einen ähnlichen Namen wie eine bekannte Person oder ein Team-Mitglied trägt, und sich als diese absichtlich(!) ausgibt (z.B. per Chat), macht sich (nach §3.6) strafbar, und riskiert somit einen Bann.
    --------------- 4. Februar 2019, 23:03 ---------------
    Regelwerk: Ingame
    Regel: §3 Benutzernamen dürfen ebenfalls nicht eine bekannte Person oder ein Team-Mitglied nachahmen"
    Was passt nicht: Neue Regel
    Warum: Die meisten die einen ähnlichen Namen wie den einer bekannten Person/Team-Mitglied tragen, möchte damit nichts böses Bewirken. Eher soll es ausdrücken, dass man ein Fan dieser Person ist. Des Weiteren gibt es doch sowieso extra Ränge, die ausdrücklich die Echtheit der Person ausdrückt. Dass Leute, die nur ein Fan einer Person sind, und sich deshalb so ähnlich nennen direkt einen Bann bekommen, obwohl sie prinzipiell nichts Schlimmes gemacht haben wie z.B. beldeidigt oder gehackt, ist m.M.n total ungerechtfertigt.
    Definition*: Es ist verboten, wenn man einen ähnlichen Namen von einer bekannten Person oder Team-Mitglied trägt, sich aktiv (z.B nach Frage im Chat) als Diese auszugeben. D.h. fragt jemand aus dem Chat, ob man denn der Echte sei und man dies bejaht, ist das bannbar. Sagt man allerdings nichts dazu oder verneint es, ist es nicht bannbar. Damit "punished" man die Leute, die wirklich dreist faken wollen und belohnt die, die nur normale Fans sind. LG Lukas
    --------------- 4. Februar 2019, 23:04 ---------------
    f

  • Regelwerk: Server Regeln
    Regel: -
    Was passt nicht: Nirgends steht explixit, dass Bannumgehung bzw. vorallem Chatbanumgehung bannbar ist.
    Warum: -
    Definition: Bannumgehung, sowie Chatbannumgehung werden mit einem weiteren Bann bestraft.

    Erstes mal gejoint am: 04.05.2015
    Supporter seit dem: 27.01.2019

  • ich bin der Meinung, dass man den Grund "Bannumgehung" entfernen sollte. Meine Meinung unterstütze ich aus folgenden Gründen:
    - User werden zu unrecht gebannt und nicht mehr entbannt, da keine Einsicht gezeigt wird
    - Viele User welche bannumgehung gemacht hatten, liegt der Server sehr nahe am Herzen und sie wollen wieder ihre Zeit auf dem rewinside.tv-Netzwerk verbringen



    So ist mein Vorschlag, dass User die für den Grund "Bannumgehung" gebannt wurden, entbannt werden (soweit sie über mindestens 100 Spielstunden hatten).
    Ich finde es zudem unfair, dass User welche für "Clientmods" gebannt wurden, bei Reue wieder entbannt werden. Ein weiterer Vorschlag wäre, dass User welche für "Bannumgehung" gebannt wurden, ebenfalls Reue zeigen können und auf einen Unban oder eine Ban-Verkürzung hoffen können.



    Ich hoffe ihr könnt meine Meinung nachvollziehen und ich freue mich über sämtliche Antworten (auch bei Meinungsverschiedenheiten).

  • Der Fall, dass jemand vor längerer Zeit gebannt wurde, und nun wieder spielen möchte, und deshalb jetzt BU macht, ist sehr selten.
    Wenn man hackt, liegt einem nicht viel an dem Server (logischerweisse).


    In der CW Szene ist BU sehr verbreitet, und dort tut es keinem Leid, sie cheaten offensichtlich, und werden gebannt, aber machen direkt Bannumgehung. Dies ist m.M.n. ein großes Problem, da durch die 1/2 Hackerclans der Spielspass doch sehr leidet.
    Wenn Bannumgehung jetzt unterstützt wird, ist die Szene komplett im Arsch.
    Da kannst du mir echt nicht erzählen, dass da irgendwem was am Server liegt.


    Wenn man zudem Bannumgehung erlaubt, erlaubt man indirekt auch alle anderen Regelbrüche.