Posts by LukvonStrom

    Prinzipiell ist eine Differenzierung notwendig. Du musst dich entscheiden, auf welchem Bereich der Webentwicklung dein Fokus liegen soll.
    Für mich gliedert sich die Webentwicklung in drei Kategorien/Aufgabenfelder:


    Da gäbe es zum einen den Frontendentwickler, der Webseiten mittels HTML und CSS/Less/Sass/Stylus gestaltet, sowie sich um Darstellungs-, Logik- und Interaktionsfragen kümmert (also beispielsweise die Datenabfragelogik in React schreibt, eine süße Animation einbaut oder sich um coole Smileys und Schriftarten sorgt).


    Dann gibt es Backendentwickler. Diese nutzen momentan am häufigsten Node.js, PHP und Java. Die kümmern sich zum Beispiel darum sogenannte "API"s zu schreiben, also dafür zu sorgen, dass zum Beispiel die Passworteingabe hier im Forum mit deinem hinterlegten Passwort in der Datenbank abgeglichen wird.


    Der dritte Typ ist eine Mischung aus beiden, die Fullstackentwickler. Ich wage mich denke ich nicht zu weit, wenn ich sage, dass fast jeder Webentwickler das Potential zum Fullstack Dev hat. Diese zeichnet vor allem aus, dass sie ein ziemlich gutes Verständnis sowohl vom Backend als auch vom Frontend haben. Sie setzen ganze Lösungen um, wie z.B. das Bewerbungssystem hier bei Rewi, wass dann praktisch "in einem Guss" gefertigt wurde und perfekt miteinander zusammenspielt.


    Um aus meiner persönlichen Erfahrung zu berichten: Ich habe im Frontend angefangen erste kleine Webseiten zu erstellen, bin dann ins Backend und auf PHP umgestiegen, gefolgt von Java und Node.js die ich mittlerweile beide hauptsächlich benutze. Seit kurzer Zeit arbeite ich an einem Projekt mit, bei dem ich im gesamten Spektrum, also sowohl die API als auch die Webseite pflege, bin also gewissermaßen ein Fullstack Entwickler :). Für weitere Fragen, schreib mir doch einfach auf die Pinnwand oder schreib mir eine DM :D

    Hier hat denke ich keiner einen Plan, was für ein Aufwand es ist ein Anticheat zu schreiben und zu testen. Der komplette Kampf "Hacker vs RewiDevs" ist sehr unfair für die RewiDevs, da Hacker ziemlich viele Alts und ziemlich viel Zeit haben, ein System und seine Schwächen auszukundschaften, man jedoch wenn man ein Anticheat programieren will, dass nicht unbedingt Datenpaketinspektion mit Machine Learning wie bei Hypixels Watchdog verbindet, ziemlichen Aufwand hat alle Arten von Hacks zu erkennen und zu bestrafen, ohne Leute zu erwischen, die legit spielen.
    Es ist ein immenser Aufwand, zum einen an alle aktuellen Clients zu kommen als Anticheatdev und zum anderen dann diese Hacks auch zuverlässig erkennen zu können. Wenn man sich auf Spigot den Markt der bezahlten Anticheats anschaut, sollte ziemlich schnell klar sein, dass es viele Lösungsansätze gibt um Hacker zu erkennen, jedoch bis jetzt kein öffentliches Plugin umfassenden Schutz anbietet. Dazu gibt es halt eine sehr ungleiche Variable: Die Verbindung zum Server. Denn bei Leuten mit einer sehr hohen Latenz (hoher Ping), wird es schwieriger zu erkennen ob die Person hackt oder die Unregelmäßigkeit beim Senden der Pakete eben von einer schlechten Internetverbindung herrührt. Was passiert also bei jemandem, der mit Absicht Paketverluste und hohe Latenzen herbeiführt um seine Hacks zu verschleiern? All solche Fälle müssen von einem Anticheatdev bedacht, miteinprogrammiert und simuliert werden, um maximale Effektivität, bei minimalen False Positives (also legits, die gebannt werden) zu erreichen. Den Hobbyprogrammierer, der eben mal solch ein Anticheat in Teilen hinprogrammiert, den würde ich sehr gerne kennenlernen...

    Also, um hier mal ein paar Irrtümer aufzuklären:
    DNS steht für Domain Name System und bezeichnet ein System, das Domainnamen (z.B. rewinside.tv) auf IPs (z.B. 8.8.8.8) auflöst, damit der Computer eine Verbindung zu der IP aufbauen kann.
    Die einzige Modifikation am DNS System, die dir helfen würde, ist einen nahen DNS Server zu benutzen, um eine geringere Verzögerung beim Auflösen zu erreichen.
    Da der Computer aber, sobald er einen Domainnamen aufgelöst hat, diesen zwischenspeichert ("cached"), bringt dir diese Veränderung nur etwas für den ersten Login nach Reboot auf die Domain. Hier beim Loginvorgang auf den Server könntest du vielleicht minimal Zeit einsparen. Danach bringt dir die Modifikation jedoch nichts mehr.


    Bei regedit wird es etwas komplexer. Hier kann man Modifikationen durchführen, die verändern wie Datenpakete von Minecraft an den Server gesendet werden.
    Prinzipiell arbeiten die meisten Hacked Clients auch mit Veränderungen an Datenpaketen, weshalb ich jetzt einfach mal davon ausgehen würde, dass eine Veränderung der TCP Einstellungen mit regedit (wenn auch schwer nachweisbar) bannbar sein könnte.

    Hab den Thread sehr wohl gelesen :P

    Dann hast du wohl nicht richtig aufgepasst.
    Ist doch logisch, dass es bei einem Communityprojekt einer Leitung bedarf, die was mit dem Server zu tun hat.
    Soweit ich es mitbekommen habe, sind aber alle Devs permanent gut ausgelastet, weshalb die offiziellen Rewi Devs nichts an der Mod machen, sondern nur die Entwicklung durch die Community überwachen.
    Dementsprechend hängt es ganz allein von Developern der Community ab, ob es Fortschritt bei der Mod gibt oder nicht. Aber im Sinne des Spruches "Totgesagte leben länger", rate ich dir zur Geduld oder einfach zum aktiven Mithelfen, indem du Java/Forge lernst und dem RewiMod Discord beitrittst.


    Wenn es eine zum Liken gibt, warum gibt es eine nicht zum Disliken?Wofür brauchst DU denn eine Benachrichtigung beim like? Hinterfrage ich mir nun.

    Die Like Benachrichtigung brauche ich nicht, sie wird aber standardmäßig von dem Pusher Plugin angeboten. Die Dislike Benachrichtigung müsste man extra in das Plugin einbauen, was einen Mehraufwand und möglicherweise eine Lizenzverletzung darstellt. Da frage ich mich schon wofür dass dann gut sein soll.

    Bitte nächstes Mal beachten. Ich finde die Likefunktion nicht sinnvoll geschweige denn Notwendig.. und hinterfrage ich jetzt auch die Nutzung? Nein.


    Ich habe mich eher gefragt, ob die Implementierung dieser Benachrichtigung nicht zuviel Aufwand für zu wenig Effekt wäre. Mir erschließt sich nicht genau, wofür man das denn brauchen sollte ?

    Sehr geehrtes Team,
    Hiermit möchte ich einen kleinen Vorschlage machen: Ich (als Rot-Grün Sehbeeinträchtigter) empfinde die Bestätigungsmeldung mit dem Code für 2FA schwer entziferbar.
    Roter Text auf grünem Hintergrund, das ist nicht ideal.
    Ich hänge hier mal ein Bild an, was genau ich meine:


    Das sollte nicht allzu schwer änderbar sein, weshalb ich darum bitten würde das zu ändern :)


    Viele Grüße,
    Lukas

    Man müsste so eine Funktionalität extra in die Forensoftware einbauen. Abgesehen davon, dass die Speicherung von Audiodateien Speicherplatz benötigt, der bereitgestellt werden müsste, würde sich wahrscheinlich der Aufwand, der benötigt wird um so ein Feature in das Framework und in das Forum einzubauen kaum mit dem Nutzen decken.
    Ich wage einfach mal zu behaupten, dass es unwahrscheinlich ist, dass dieses Feature so oft genutzt werden würde.
    Wenn du einen Sprachaustausch möchtest, kannst du doch auch den Teamspeak nutzen, oder deine Gedanken einfach in Worte fassen :)


    Viele Grüße,
    Lukas

    Wahrscheinlich wäre der Aufwand deines Vorschlags größer, als er Nutzen bringen würde. Ich halte die Reports im Forum für die zuverlässigste Methode um einen Spieler zu melden. Dazu sollte man auch bedenken, was für eine Flut an Anfragen über diesen Chat die Moderatoren und Supporter erreichen würde.
    Solltest du einen Zweitbildschirm haben, könntest du doch einfach einen Editor darauf öffnen und Spielernamen oder Chatlogs dort zwischenspeichern. So mache ich das immer und kann dann ohne Stress meine Runde fertigspielen. Für die Leute ohne zweiten Bildschirm gibt es vielleicht auch irgendwann eine Lösung: Die RewiMod. Ich halte eine Integration eines Zwischenspeichers dort für relativ sinnig, vielleicht implementiert ja einer der Mod Developer / Contributors dieses Feature :). Soweit ich weiß war auch mal ein Speicher für die letzten Chatlogs geplant, vielleicht will das ja jemand programmieren :).

    Nach langen Überlegungen mische ich mich jetzt auch mal ein: Ich finde persönlich das Netzwerk, wie es aktuell ist schon ziemlich gut, trotz der (vergleichsweise) wenigen Spieler. Jedoch kann ich den anderen Nutzern nur zustimmen wenn sie Innovation fordern. Es ist verständlich, dass auch auf die Backgroundsysteme Wert gelegt wird, da diese ja unter hoher Last performen müssen. Jedoch finde ich persönlich, dass lieber die Zeit, die mit dem RewiMod zugebracht wird, in dieses Clansystem was sich hier irgendwie jeder wünscht oder in die Entwicklung eines neuen Spielmodus gesteckt wird. Ich verstehe, dass es einen hohen Workload bei euch gibt, jedoch wird es wohl unvermeidbar etwas innovatives auf dem Server anzubieten, um das Interesse der Leute, die sich momentan zu anderen Servern neuorientiert haben, wiederzuerwecken. Und zum Thema Sommer: Ja, ich spiele auch im Sommer auf dem Netzwerk, aber es ist auch so, dass ich wie viele

    in den Urlaub

    fahre, oder einfach mit anderem beschäftigt bin. Ich mag generell diese viele Kritik in dieser Community nicht so sehr. Ständig wird an irgendwas rumgemotzt, sei es an niedrigen Spielerzahlen, einem ausstehenden Update oder bereits durchgeführten Update. Stelle man sich einfach mal den Hate vor, den es gäbe, wenn man

    einfach die anfangs gut klingende Idee mit den "einzigartigen" Minigames in den Wind schießen

    würde. Ich mag diese Idee der eigenen Kreativität, der Innovationen und des eigenständig kreativen Netzwerks sehr gerne, weshalb ich es wahrscheinlich als Grund für einen Quit nehmen würde, wenn Rewinside jetzt anfangen würde wie manche kleineren Server einfach x-beliebige Spielmodis zu klauen.


    TL;DR
    Fokussierung der Entwickler auf Contentdevelopment, um mehr Spieler zurück aufs Netzwerk zu locken. Bitte keine Spielmodis "klauen".

    @Sofaklient Aber bitte mit Node/Express arbeiten. Nach einer Ewigkeit des mit Laravel programmierens, ist es einfach cooler, wenn die Seite schnell lädt. Wobei hinter nem Reverse Proxy auch statischer Content ganz nett ist. Wie gesagt, wenn du was dynamisches machen willst arbeite mit Express :D

    Ist auf jeden Fall interresant dieses Projekt. Auch wenn ich momentan keine Ambitionen habe dem Entwicklerteam beizutreten werde ich mal verfolgen was so abgehen wird hier. Was ich mich jetzt frage: trotz dessen, dass es Open-Source ist, wäre es prinzipiell von euch okay, wenn man den Core nutzen würde, um eine Modifikation für einen anderen Server zu implementieren?


    Viele Grüße,
    Lukas

    Ich habe keinen Bock auf Streit jeder Art, aber sollte der Beitrag auf mich bezogen sein finde ich das ganz schön unverschämt. Hier gibt es Leute die alle paar Minuten ihre Meinung zu dem Thema ändern und sich entweder für oder gegens Nicksystem engagieren, wie sie gerade Lust haben. Das nervt mich immens. Leute wie du, die dann die Lächerlichkeit ihrer Aussage noch mit Smileys untermalen müssen fehlen mir da gerade noch ... Btw. habe ich in keinster Weise das vorhandene System auseinandergenommen, ich bin einfach dafür, dass es so bleibt wie es jetzt ist und man nicht an jedem Schrott rumkritisiert. Jemand hatte ne Idee, dass die Targets nicht so toll sind (was einige TOP 10 Leute nicht davon abhält unnicked zu spielen .....), die Idee wurde umgesetzt und jetzt ist es gut. Ich wäre stark dafür, dass man jetzt jegliche Diskussion zu diesem Thema unterbindet und das hier endlich schliesst.


    //Vote4Close

    Sorry, aber das ihr das Projekt fortsetzen wollt, dann aber nicht in Forge weitermacht, macht euer Projekt für mich uninterresant.
    Den Code ala Labymod "reinzupatchen" finde ich doof, ausserdem erhöht es für euch den Wartungsaufwand.
    Zusätzlich stört mich, dass ihr den Code bis jetzt nicht Open Sourced habt, was für mich bedeutet, dass ich eure Modifikation nicht verwenden werde.
    Versucht doch einfach in Forge zu arbeiten und den Code auf Github zu packen, das würde euer Projekt um einiges interresanter machen :)

    Ich hab so langsam echt keine Lust mehr.
    Egal was ich einfüge, es gibt immer Kritik, obwohl sich das vorher gewünscht wurde.
    Vielleicht sollte ich einfach die ganzen Uservorschläge ignorieren ...

    Lass dich davon nicht runterziehen. Meiner Meinung nach machst du deine Arbeit hier gut. Die Userbezogenheit zeichnet das Serverteam meiner Meinung nach besonders aus, Vorschläge werden nicht ignoriert und sofern sinnvoll auch umgesetzt. Dass mit jeder Aktion mit Gegenkritik zu rechnen ist, da hier jeder seinen eigenen Standpunkt vertritt ist normal und ich finde, dass man sich davon nicht beeinflussen lassen darf. Gerade das Gerangel bei diesem Nicksystem finde ich totaaal überzogen und unnötig. Manche Spieler haben es als nötig erachtet, jetzt haben sie es und gut ist. Hört doch bitte einfach auf jeden Sche** zu kritisieren, bringt euch doch stadtdessen konstruktiv in die Community ein mit neuen Spielideen, selbstgestalteten Maps oder mit eurer Freundlichkeit anderen Nutzern ihr Fehlverhalten aufzuzeigen.


    Nach diesem Text jetzt erstmal Sendepause von mir. Aber wie immer gilt, sich bei Kritik zu überlegen ob man konstruktiv oder destruktiv agieren will.

    Nein. Höchstens den Hacker auf Computeemanipulation. Der Server haftet meines Wissens nach nicht für einen Hack. Also lieber PW ändern

    Ganz ehrlich, man muss schon gut sein wenn man einen zweifach verschlüsselten und gesalteten Hash knacken will, wie solche, die das Forum nimmt. Also das Passwort wird Verschlüsselt, das verschlüsselte nochmal verschlüsselt und dann wird eine Buchstabenkette angehängt