Posts by ReLuLu

    Ich weiß, #bump ist ungern gesehen und so weiter und sofort, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass hier die Änderung auf 10 Sekunden nicht mehr aktiv ist.


    Vorhin im 4x4-bw passiert.
    GameID - Rewinside Server


    Wir wollten nicht gegen diese Gegner spielen, sind daher vor denen schon ein oder zweimal die Lobby gewechselt. Nun war es so, dass die Map auf Crumble gesetzt wurde und instant die Map gestartet ist. Da lag gefühlt keine halbe Sekunde zwischen.




    Relevant im Codeabschnitt sind eigentlich nur die Zeiten. Man beachte, dass die Absimmung um 01:34:49 begonnen hat, um :56 beendet ist und um :57 gestartet wurde. Dies sollte laut @TZimon in einem vergangenen Update gar nicht mehr möglich sein, dennoch ist dies so gekommen.

    Kann ich für die 1.8 und 1.11.2 (einzigen die ich probiert hab) so bestätigen. Möchte hinzufügen, dass von den fehlenden 4 Bilderrahmen der links unten mich zum Spawn teleportiert sobald ich draufklicke wogegen die anderen 3 komplett tot zu sein scheinen. Vielleicht hilft's ja bei der Fehlersuche.

    Warum sollte es? Es ist immerhin ein Haushaltsgerät. Also, das haben zu mindestens mehrere Teamler schon einmal geschrieben, und das finde ich auch in Ordnung. Ich meine wenn mich jemand in der Realität als Lappen bezeichnet, würde ich das auch nicht schlimm finden, weil es ja nicht wirklich ne harte oder krasse Beleidigung ist.

    Deine pro-Team und pro-Chatregeln Propaganda ist echt nicht mehr schön mit anzusehen.
    Lappen kann natürlich als Bezeichnung für einen Haushaltslappen verwendet werden, schon klar, ist aber in dem Kontext, um den es hier geht (=man spielt auf seine eigene Weise regelkonform Bedwars und wird dann als Lappen bezeichnet), keineswegs zutreffend.
    Überlege mal: Warum sollte man einem Spieler am Ende der Runde ein 'Lappen' oder 'Lauch' oder 'eZ' oder 'lowbob' an den Kopf werfen, wenn nicht mit bösem Hintergedanken oder der Absicht, beleidigend oder abwertend zu sein?


    Ich persönlich antworte auf Beleidigungen immer Ironisch, mache einen Chatlog und lasse diesen Spieler chatbannen.

    Klingt logisch, auch klar, aber das ist auch nur in der Theorie machbar. Noch bevor du deine tolle Vorgehensweise aufgezeigt hast, hatte @Nykonox bereits geschrieben, warum die eben meist nicht möglich ist.


    Warum aber "Lappen" oder anderes nicht als Beleidigung aufgefasst wird, ist mir ein Rätsel!

    Die Aussage von @Nykonox ist schon solide und nicht einfach an den Haaren herbeigezogen und stumpf in den Raum geworfen - solche Beispiele kann ich bestätigen. Die meisten Spieler provozieren bewusst und absichtlich in einem Rahmen, der gemäß gesundem Menschenverstands nicht höflich und respektvoll sein kann (= du Lappen, du Lauch, du Lowbob, du bist eZ), für das Team aber keineswegs einen Verstoß gegen den höflichen und respektvollen Umgang darstellt.



    Und auch den Fußballvergleich finde ich ziemlich passend. Es ist nicht von Bedeutung, was die beiden Spiele miteinander zu tun haben, wenn sich grundlegende Parallelen feststellen lassen: Ein Spiel aus mind. zwei Teams, die gegeneinander spielen; mehrere Taktiken sind möglich (defensiv / offensiv); es kann nur ein Team gewinnen oder unentschieden.
    Welches Fußballteam zieht am Ende eines Spiels nach einem 1:0 in der Verlängerung über das unterlegene Gegnerteam her und sagt sowas wie 'krass ihr wart so eZ, richtige Lappen, lernt spielen'?




    Worte und Sätze wie


    Ich finde man sollte es nicht zu ernst nehmen wenn man Beleidigt wird, besonders nicht im Minecraft chat.


    sind ja per se nicht falsch. Aber für mich spielt da eine kleine Tatsache eine sehr große Rolle

    [...]aber der Chat hat sehr wohl etwas mit der Realität zu tun. Das ist das Problem, dass viele dies nicht erkennen. Das ist Kommunikation. Es ist halt wie gesagt abwertend und nicht schön.


    Wenn ich in Bedwars flach zur Mitte baue und mir einen Bogen kaufe, damit ich jene, die uns rushen wollen, töten kann, dann kommt im Chat meist noch während der Gegner fällt ein blöder Spruch im Stile 'Lappen' 'gleichMitte Spieler' 'kannst nix' 'low'. Ich frage mich, was in den Köpfen dieser Spieler (die ja leider auch Menschen sind ._.) vorgeht. Wie kann man bitte so moralresistent sein (um nicht zu sagen im übertragenen Sinne kurzsichtig), nur seine eigene Vorgehensweise als die richtige anzusehen und meist sogar nur seinen eigenen Erfolg als richtig. Dann mache ich mir Gedanken, was für ein Mensch mit einer gestörten / verzerrten Wahrnehmung drüben am Bildschirm sitzt, was in diesem Menschen vorgeht, wie alt er oder sie wohl maximal sein mag und wie er oder sie mit so wenig Selbstreflexion und gesundem Menschenverstand es dennoch durch den Tag schafft.


    Dann stimmt es mich verärgert, weil ich nicht fassen kann, dass eine solche Mentalität existent ist und sich wie ein Lauffeuer durch zielgruppenorientierte Kanäle (Youtube) zu verbreiten scheint, und mal stimmt es mich traurig, weil ich nicht wahrhaben will, dass so eine Mentalität sich als überlebensfähig erweist. Am Ende steht die Angst, dass sich die Haltung dieser jungen, heranwachsenden Menschen, nicht weiterentwickelt und wir in ein paar Jahren solches Gedankengut auch außerhalb des Spiels im Alltag vorfinden - penetrant.

    Auch wenn man mich jetzt dafür unter einer Dislikewelle begraben wird, finde ich es irgendwie unnötig.


    Zudem wird nach monatlichen /stats geschrien, kaum haben wir die, gibts gleich die nächsten Schreie. Das reicht uns nicht, wir wollen noch mehr. ^.^ Wie ein Kind, dem man Gummibären gibt, es aber gerne die Saftgoldbären von Haribo hätte. :D


    Maximal sinnvoll wäre es in dem Kontext der Aktivität. So ließe sich schnell und einfach feststellen, welche Spielmodi ein bestimmter Spieler in frischer Vergangenheit vermehrt oder vermindert gespielt hat. Quasi als Indikator für Aktivität und Interessensgebiet. Aber für diesen use-case möchte ich mich ganz klar von der Listenidee abgrenzen:


    Kann mir jemand einen Sinn und Zweck neben eines überaus ausgeprägten Geltungsbedürnisses erläutern? Das ganze dient meiner Meinung nach nur dazu, um dem Geltungsbedürfnis jener, die sich in die /mstats schwitzen, gerecht zu werden. Ein gegenseitiges Profilieren.


    Um der Ausgangsidee im Ausgangspost vielleicht noch eine potenzielle Umsetzungsidee mitzugeben:


    Im Profil im Statistik-Tab einen Umschalter für gesamt (standard) und monatlich (wählbar) einbauen. Je nach Auswahl werden die Gesamtstats für alle Spielmodi für diesen einen ausgewählten Spieler dort angezeigt oder eben alle seine Monatsstatistiken.
    Da würde man bei mir dann beispielsweise derzeit keine Pixelglider-Stats sehen, aber im Februar hätte man gesehen, dass ich dort sehr aktiv war und dafür Bedwars hab schleifen lassen.


    Das würde super dem Aktivitätskontext entsprechen.

    Viele Menschen behaupten ja, es wäre eine auf "Skill" basierende Leistung, wie ein Verrückter auf seine Maus zu hämmern, um möglichst viele Klicks zu erzeugen, die meist nur noch zum Knockbackreduzieren genutzt werden. Ansich stimmt das auch, da es eine nicht gerade leichte Kunst ist, durch Körperzuckungen und-Bewegungen so viele Klicks zu erzeugen. Allerdings darf man dabei nicht ausser Acht lassen, das die Klickanzahl auch oft von der Maus abhängt. Dabei heißt es zwar nicht immer desto teurer desto besser, doch meistens muss man schon mal für eine ordentliche Maus über 50€ zahlen. Deshalb hängt die Klickanzahl oft nichtmal mehr mit Können zusammen. Nun gibt es aber Leute die so ihr Knockback reduzieren. Dabei bedienen sie sich, wie schon oft erwähnt, einem Bug, also beschummelt man sozusagen das Spiel damit. Und dadurch, dass es ein Bug ist, hat es rein gar nichts mehr mit "Skill" zu tun, da schummeln bekanntlich unfair ist. Der Knockbackstick wird damit z.B. komplett entwertet, obwohl er ja früher ein so wichtiges Tool war.

    Eben weil ich dieses elendige Spielchen immer wieder erlebe, wie meine Gegner durch meinen Stick kaum wegfliegen aber ich seltenst oben bleiben kann, spiele ich liebendgerne auf Gold, um dann mit dem Bogen zu spielen. Und in quasi jeder Runde, in der ich das mache, kann ich folgendes absolut bestätigen:


    Sie beschweren sich bei Goldspielern, meckern bei Leuten die ihr Bett gut einbauen etc. . Durch die in dem Alter oft noch mangelnde Reife eskaliert die Situation oftmals sofort, es wird beleidigt, provoziert und ausgegrenzt. Und das nur, weil die Kinder alle denken, dass nur das Knockbackreduzieren wirklich eine legitime Methode ist, obwohl es ja eigentlich gar nicht erlaubt sein sollte. So wird die Community immer unangenehmer, ich selber wurde von dieser mangelnden Konfliktfähigkeit fast schon komplett aus dem Modus vertrieben.

    Da geht das Beleidigen los und so bietet jede Runde einen Chatlog zum Reporten.
    Aber im Grunde vermisse ich die alten Zeiten, wo diese 'Techniken' keine Rolle gespielt haben, doch das ist nunmal der Wandel der Zeit. Offen gestanden habe ich für die Klickregel gestimmt, bin aber skeptisch, ob das als Regel alleine ausreicht, denn das Nachweisen ist ja auch so'ne Sache.


    Finde gut, dass du es geschafft hast, meine Gedankengänge und Ansichten so sauber, ordentlich, strukturiert und sachlich in lesbaren Text umzuwandeln. Sehr gute Ausführungen, keineswegs zu lang. Like dafür. ^.^

    Der Effekt von JumpBoost in Bedwars scheint auch verbuggt. Nachdem ich den Trank intus hatte, bin ich diverse Male zurückgebuggt.


    GameID - Rewinside Server


    5:27 hab den Trank getrunken
    5:47 das erste Mal zurückgebuggt beim Hochbauen (wollte hochspringen aber wurde zum Boden gezogen)
    5:57 das zweite Mal beim Hochbauen
    ab 6:01 ich laufe und springe aus Gewohnheit, aber werde schnellstens wieder zu Boden gezogen
    ab 6:04 sieht man, wie ich keinen Fallschaden bekomme, obwohl ich den onestack springend hinunterlaufe

    [...]Oder sollen ca. 1000 Spieler gebannt werden, die sich mit einer Fledermaus durch eine Wand "gebuggt" haben?

    Ja. Es ist absichtlich herbeigeführtes Bugusing. Nicht weniger.


    Das Ausnutzen von Fehlern („Bugs“) im Netzwerk ist verboten. Melde diese bitte im Forum, damit wir sie beheben können.

    Das Regelwerk unterscheidet (jedenfalls an dieser Stelle) nicht zwischen Lobby und Spielmodus. Das Hacken in der Lobby ist ja auch nicht erlaubt.

    Muss man bei einem Monat auch damit rechnen, dass das Wort auf die Liste gesetzt wurde? Und nach einer Woche? Nach einem Tag? Erkennst du das Problem nicht?

    Ich würde liebend gerne die Termini verwenden, die manche Spieler mir gegenüber gerissen haben und mir als Chatreport abgelehnt wurden.



    Rundenlog - rewinside.tv


    'du stinkst' - nur um ein Beispiel zu nennen.


    Wenn ich das nun auch regelmäßig verwende, dann werde ich in absehbarer Zeit dafür einen Chatmute kassieren, dessen bin ich mir absolut sicher.


    Muss man bei einem Monat auch damit rechnen, dass das Wort auf die Liste gesetzt wurde? Und nach einer Woche? Nach einem Tag? Erkennst du das Problem nicht?

    Und dann wird es definitiv von einem findigen Teamler irgendwie so rausgeredet / ausgelegt, dass ich dennoch die Strafe zu recht bekomme und der andere nicht - das ist keine Spekulation sondern meine Erfahrung. Und an dieser Stelle empfinde ich eine große Ungerechtigkeit, die meine starke Abneigung und abwertende Haltung gegenüber der Grünlingsfraktion füttert.

    Zumindest unter der Annahme, dass alle Spieler gleich behandelt werden.

    Diese Annahme kann ich aus Erfahrung so nicht bestätigen und das empfinde ich als enttäuschend. Manche Spieler sind eben gleicher als andere.



    Solange hier keine adäquate Lösung vorgeschlagen wird, das Mutesystem transparenter und fairer zu gestalten, wird das Moderatorenteam unter einer Reportlast zu leiden haben.

    Finde ich gut. Auch wenn ich in frischer Vergangenheit keine sinnfreien 'Abfuhren' von User-Reports zu beklagen habe weiß ich, dass früher oder später wieder scheinbar eindeutige Reports abgelehnt werden, die man so schonmal angenommen bekommen hat - . Aber im Endeffekt ist der eigene Aufwand zu hoch für den 'Schaden', den du mit deiner Vorgehensweise anrichten willst.




    Und nun zu deinem zweiten Vorschlag.
    Den finde ich ungenügend, weil er an einer Stelle einfach den Sinn und Zweck nicht erfüllt bzw. zuviel Spielraum für Willkür bietet.

    Sollte ein User nachweisen können, dass ihm einmal ein User Report für dieses Wort abgelehnt wurde, für das er selbst jetzt bestraft wurde, so soll dieser Fall straffrei bleiben und als "Belehrung" vermerkt werden. Jedes weitere Mal, dass der User dieses Wort schreibt, ist von da an voll strafbar.

    Wenn ich jetzt an meinem Beispiel sage gut, alle anderen stinken und ich schreibe jedem 'du stinkst', dann schreibe ich das bestimmt mehr als nur einmal, sondern gefühlte zwei Dutzend, bevor es überhaupt erst ein Teamler sieht oder jemand auf die Idee kommt, es zu reporten.
    Szenario 1: Ein gemeiner Teamler (und mein Vertrauen ist so schwach, dass ich das sogar für wahrscheinlich halte) würde dann das erste Mal wo er es sieht einfach nichts tun und drauf warten, dass er es von mir ein weiteres Mal sieht, um dann sagen zu können nein, du hast es nicht nur einmal geschrieben und schon beim ersten Mal hätte ich gebannt aber beim zweiten Mal ist es voll strafbar (als ob jemand die "Belehrung" wirklich durchziehen würde, seien wir mal ehrlich).
    Szenario 2: Ich schreibe vom 12.3. bis zum 15.3. mehrfach 'du stinkst' in den Chat. Am 15.3. kriege ich einen Report rein und krieg 'n Chatbann dafür. Am 15.3. verfasse ich einen Entbannungsantrag, der mit dem Vermerk der Belehrung angenommen wird. Am 30.3. schreibt jemand einen Report mit einem Chatlog vom 14.3. und der Report wird angenommen und ich erhalte einen Chatbann. Der Teamler wird den Vermerk nicht wahrnehmen und dann stumpf wieder bannen. Der folgende Entbannungsantrag wird dann von einem netten Herren wie beispielsweise @wumptrax bearbeitet, der dann den Entbannungsantrag nur kurz überfliegt und ablehnt. Erst auf extra Nachfrage dann meinetwegen sagt nein, dir hätte schon vorher klar sein müssen dass es sich um keinen respektvollen und höflichen Umgang handeln kann und daher sei die Strafe gerechtfertigt.


    Nicht mitgekommen in der Zeitabfolge? Richtig!
    Nenne mir einen Teamler, der ernsthaft die Lust dazu hat, so ein Spielchen mit Sorgfalt mitzuspielen - . Denn ohne Sorgfalt braucht man's gar nicht versuchen, dann ist es wie bisher 50/50 (50% Willkür, 50% Sympathie zum betroffenen Spieler), aber mit Sorgfalt ist es ein höherer 'Administrationsaufwand', der Zeit kostet, die eh knapp ist.


    Du bringst einen konkreten, konstruktiven Verbesserungsvorschlag und damit auch guten Denkansatz, der zumindest einen Schritt in die richtige Richtung macht. Aber eine Sache sollten wir alle nicht vergessen -
    Unterm Strich sind alle Spieler gleich. Aber manche sind gleicher als andere.

    Ein gutes Bsp: pCXbegOm

    Sowas hab ich auch schon das ein oder andere Mal miterlebt, aber noch nie so schlimm. Sowas darf es mMn nicht geben. Es ruiniert jeglichen Spielspaß. Aber ich denke mal, dass die Spieler insofern einen Teil beitragen können, einfach kollektiv /report zu nutzen. Wenn dann so ein halbes Dutzend Reports zu einer Person reinkommen, dann wird vielleicht noch ingame gebannt.


    Aber im Kern bleibt's dabei, dass der Spielspaß für die ersten 'Opfer' dann gelaufen ist. Finde ich schade sowas und diese Sorte 'Spieler', die sich zum Ziel setzen, anderen mit solchen Mitteln das Spiel kaputtzumachen, ist in meinen Augen zutiefst erbärmlich und bedarf dringenst eine Überarbeitung seiner moralischen Wertevorstellung(en).

    und um weiße Wolle zu bekommen diese mit Knochenmehl umfärben.

    So einfach geht das nicht. Ich hab's eben extra nochmal probiert. Man kann aus weißer Wolle mit Farbstoff andersfarbige Wolle herstellen (1 weiße Wolle auf 1 Farbstoff im 2x2 Feld). Aber andersfarbige Wolle weiß färben geht nicht, zumindest nicht auf 1.8. Das funktioniert nur bei Schafen. Ich bitte dies zu beachten. ^.^
    Dye – Official Minecraft Wiki

    Vielleicht kann ich ja noch was beitragen. Auch wenn's 'n Lob ist, was von mir ja selten kommt, höhö.

    Allerdings wird in der Brücke dann graue Wolle verbaut und keine weiße, da ist also noch etwas falsch


    Würde ja fast den Vorschlag bringen, die graue Wolle in der Brücke durch weiße zu ersetzen. Weil weiße Wolle schon erhältlich ist und man dafür ein wenig Grips braucht, was als Spielelement gut taugt wie ich finde.

    [...]Letzteres maximal durch Glück[...]

    GameID - Rewinside Server
    Du kriegst weiße Wolle via Crafting. Du kannst 4 Fäden im 2x2 Feld zu 1 weiße Wolle craften. Fäden kriegst du wie schon gesagt durch Spinnweben. Aber es gibt dennoch ein Problemchen, wo ich nicht weiß, ob das nun Bug oder Feature ist:



    [...]und für die Wolle kannst du die Spinnenweben abbauen.


    Habe es nun zweimal ausprobiert und beide Male das gleiche raus gehabt. Dadurch bekommt man nur 19 (rechnerisch 19,5) statt 20 weiße Wolle zusammen. Das ganze dröselt sich wie folgt auf:
    - Pro Schornstein gibt es 14 Spinnweben, das lässt sich auf 14 Fäden ummünzen. Es gibt zwei Schornsteine. Sind schonmal 14*2 Fäden.


    - Oben im Turm befinden sich nochmal 45 Spinnweben, in Fäden sind das 45.


    - In der Mine unten gibt es ein Secret mit einer Kiste, darin befinden sich 5 Spinnweben ≙ 5 Fäden.



    Gebraucht werden 20 weiße Wolle. 4 Fäden ≙ 1 weiße Wolle.


    D.h. man muss 4*20 = 80 Fäden zusammenkriegen. Allerdings sind 2*14+45+5 nach meiner Rechnung 78, da fehlen zwei.
    Nun hatte ich zweimal das Glück, zwischenzeitlich ein weißes Schaf zu finden. Alternativ täten es auch zwei Spinnen. Aber das ist mMn. zuviel Zufall oder Glück. Wenn ich was übersehen habe, dann bin ich für Tipps echt dankbar! :3
    Spinnnetze abzubauen und die Fäden in Wolle zu craften finde ich ziemlich ziemlich cool. Nur ein bissl Überschuss wäre wünschenswert, weil schnell mal ein Faden verloren gehen kann beim Schornstein o.Ä. und das echt ein kritisches Element ist, weil es nicht respawnt. ^.^


    Wie gesagt, bei dem ganzen möchte ich nicht ausschließen, dass ich was übersehen habe. Und alles unter der Frage, ob das nicht vielleicht sogar als Feature gedacht ist. :)

    Wir würden /forcemap in den letzten 10 Sekunden verbieten und wenn /start nach /forcemap eingegeben wird, startet er nicht das Spiel, sondern setzt den Countdown auf 10 Sekunden, das sollte das Problen lösen oder?

    Bin mir jetzt unsicher, ob der Haufen an Likes nicht schon Antwort genug ist, aber ich finde, das ist eine gute Lösung mit der viele zufrieden sind. ^.^

    Ich möchte nur nochmal anmerken, dass es hier eben nicht darum gehen soll, ob die Sonderrechte nun gerechtfertigt sind oder nicht. Ebensowenig soll hier darüber diskutiert werden, ob Nickrechte nun fair oder unfair sind. Beide Punkte sind nicht (Kern-)Bestandteil meiner Kritik, dies möchte ich unterstreichen.


    Eine Diskussion darüber, wer nun alles die Rechte hat, haben sollte, nutzen kann, seinen Spaß damit zu Recht oder Unrecht hat, führt ihr bitte an anderer Stelle, danke. :)


    Es geht einzig und allein um die Problematik, die sich durch die Kombination beider im Titel genannten Befehle in kurzer Zeit für User ergibt. Denen wird, wie @Papa55 bereits erwähnt hat, ein 'Schaden' zugefügt dadurch, dass sie zu einem Spiel mit Bedingungen (oder in Umständen) gezwungen werden, auf die sie sich nicht eingelassen hätten, hätte man ihnen nur die Möglichkeit gegeben, die Konsequenz zu ziehen und die Lobby vor Spielstart zu verlassen. Dies ist der Punkt meiner Kritik und @Papa55 hat bereits einen weiteren guten, konstruktiven Beitrag zur potenziellen Problemlösung geleistet.



    Kleine Berichtigung zu einer Aussage von ReLuLu :
    Jedes Teammitglied / VIP bekommt einen Tod angerechnet, wenn er die Runde verlässt.

    GameID - Rewinside Server


    Der Spieler ist lt. Chat 'gestorben', aber die Statistik belegt, was ich eigentlich mitteilen will: Normale Spieler erleiden durch gute Gegner, die einen mit ihren Sonderrechten zum Spiel zwingen, einen 'Schaden' im Sinne eines Todes. Sind die normalen Spieler aber mal überlegen, erleiden jene mit ihren Sonderrechten den Schaden nicht, siehe @Clientmods im oben genannten Replay.



    Und nun bitte weiter in der konstruktiven Richtung, danke ^.^

    Vorhin passiert:


    Wollte mit meinem Mate ein paar nette Runden 4x2-bw spielen. Soweit so schön. Aus den ersten Lobbys wurden wir rausgeworfen, um für Premis Platz zu machen. Okay, soll's geben. Dann sind wir in einer Lobby, wo noch vor Ende der Abstimmung Platzangst gestartet wird (< 1 Sekunde zwischen Auswahl und Start). Wir wurden schnellstens zerlegt von ein paar Bubis, die genickt sind mit ihren Sonderrechten.
    Zweite Runde das selbe. Wieder aus Lobbys geworfen, wieder eine Lobby erwischt wo sofort Platzangst gestartet wurde und wieder ein Team mit genickten Spielern, wieder ein Fokus und wiedermal verloren.


    Es kann doch nicht sein, dass man solchen Sonderrechtlern so knallhart ausgeliefert ist. Ich will selbst entscheiden können, ob ich Bock hab zu schwitzen oder nicht. Ich will selbst entscheiden können, ob ich eine Map spielen will oder nicht. Und ich hab auch keine Lust, einfach zu leaven, den Tod zu kassieren, wogegen die Sonderrechtler im Zweifel wenn sie mal zerlegt werden einfach leaven, ohne einen Tod zu kassieren. Irgendwo reichts auch mal. Das ist hochgradig unfair und frustrierend.


    Letztens habe ich einen ähnlich gelagerten Fall erlebt, woraufhin ich ebenfalls meinen Unmut darüber geäußert habe, aber die rote Administrative mag es anscheinend nicht, wenn ihre Grünlinge und ihre Machenschaften schlechtgeredet werden.
    In dem konkreten Fall war ich mit meiner 4er Party in einer 4x4-bw Lobby. Dann kam eine weitere Party dazu und es wurde recht schnell (noch vor Ende der Abstimmung) eine Map gesetzt, die wir nicht spielen wollten und die auch nicht in der Mapauswahl war. Wir wollten schnell leaven, von unseren 4 Leuten haben es aber nur 2 geschafft und zwei von uns mussten in der Runde zerlegt werden. Zwischen Auswahl und Start lagen keine 3 Sekunden und somit wurde unsere Party auseinandergerissen.


    Jetzt soll mir keiner auf die Tour kommen 'ja dann schwitzt halt einfach' oder 'heul nicht so rum'; es geht ums Prinzip. Es ist einfach unfair, wenn manche Wannabe-Stars mit ihren Sonderrechten Axt im Walde spielen können und man dem komplett ausgeliefert ist. Reichen Nickrechte denn nicht? Ist Premium nicht schon premium genug?


    Jedenfalls hat mich das richtig frustriert und es verdirbt mir regelmäßig den Spielspaß, gegen solche Kids zu verlieren, die meinen sie wären cool weil sie Maps starten und festlegen können und sich hinter ihrem Nick verstecken. Und wenn man sie dann doch mal knechtet, dann leaven sie einfach und kriegen nichtmal ihren Tod dazu, den der normale Spieler der untersten Schicht immer bei /hub im Spiel bekommt.


    Und damit es nicht heißt, ich würde nur rummeckern, habe ich auch eine konkrete Lösung mitgebracht.
    Wer unbedingt meint, eine Map festsetzen zu müssen, weil er sich damit cool fühlt oder seine Interessen über die aller anderer stellt, dann soll er wenigstens nicht sofort die Map starten können. Ich erwarte dann so einen Zeitraum wie die üblichen 10 Sekunden, damit auch eine Party mit 4 Leuten, die nicht im Teamspeak sind, noch rechtzeitig leaven können. Im 4x2 könnte man dann ja 5 Sekunden zwischen /forcemap und /start erzwingen, wenns unbedingt schnell gehen muss.



    Also wenn das Team vehement folgendes vertreten will

    Die Befehle sind dafür da persönliche Interessen durchzusetzen, ansonsten bräuchtest du sie nicht

    dann eröffnet dem Fußvolk, das nicht über diese Sonderrechte verfügt, doch bitte einen Weg, straf- und schadenfrei mit ihrer Party einen anderen Weg einzuschlagen, danke.

    [...]obwohl beide Teams exakt gleich weit fortgeschritten waren[...]

    Auf den Block gleich? Das interessiert mich jetzt, weil die Prozentzahlen im Scoreboard bestimmt gerundet sind. D.h. 1% steht da meinetwegen ab 3 Blöcken bis 7 Blöcken, erst bei 8 Blöcken springt es auf 2% (Werte sind aus der Luft gegriffen und dienen der Veranschaulichung). Damit wäre quasi ein Team mit 7 Blöcken weiter als ein Team mit 3 Blöcken, obwohl bei beiden 1% angezeigt wird. Zur Darstellung wird's vermutlich einfach nur gerundet.


    Ist aber nicht der Fall.
    Hab's mir grad angesehen und sehe es genauso, dass sowohl Team rot als auch Team lilla bei 19% exakt gleich viele Blöcke an der Brücke haben.


    [..]


    zweimal gemeldet, angeblich behoben, aber jetzt in ähnlicher Form leider wieder erlebt.
    [...]


    An dieser Stelle interessiert mich jetzt natürlich, ob der 'alte' Bug denn tatsächlich behoben wurde (gegentesten).



    PS: Wenn man Bug Reports erst schließen würde, wenn sie definitiv behoben wären, müsste man nicht immer einen neuen Thread erstellen...

    Also genau genommen ist das ja nicht der alte Bug sondern ein anderer (neuer?). ^.^


    Eine Stellungnahme der Devs wäre cool, die vielleicht auch Details zur Siegerermittlung bei 'Ausnahmefällen' erläutern kann, damit die Blackbox ein wenig verständlicher wird.

    Also ich mache fast ausschließlich einen . es sei denn, es gibt da genauere Erläuterungen bei Szenen zu bestimmten Zeitangaben o.Ä. Warum auch? Soll ich mich auch noch dafür bedanken, dass mein Report nicht ingame schon adäquat abgearbeitet wurde? #Mehraufwand


    Aber mal ehrlich, so'n geschleimten Höflichkeitstext kann man sich doch auch sonstwo hinschieben, das interessiert doch eh niemanden (außer ein paar Chefzäpfchen - denen sollte es auch leicht fallen!).


    Um noch schnell zum Thema beizutragen:


    Fände die Umsetzung nett, auch wenn es mir fast nichts bringen würde. Hoch leben
    #Gleichberechtigung #Faulheitsiegt #Diktatur

    Erstmal Simon hat recht. Es gibt kein Account Hacken. Er ist einfach schlampig damit umgegangen.


    Nur weil er Top 10 ist oder 3000 Stunden auf Rewinside.TV verbracht hat heißt es nicht das er anders behandelt wird.


    Wenn sollte man generell daran was ändern das man keine Stats übertragen kann. Aber bei einem Netzwerk mit meist mehr als 5000 Aktiven Spielern denke ich, das die Admins besseres zutun haben als Stats zu übertragen.

    Ich möchte zu diesem Beitrag anmerken, dass
    1. hier nicht die Rede von Stats übertragen war und auch nie erwähnt wurde

    [...]Er will einen neuen Account erstellen und von Neubeginnen.
    [...]

    und
    2. der schlampige Umgang mit dem Passwort als Unterstellung seitens TZimons und nun auch von dir im Raume steht, für die es ebenso wenige stichhaltige Beweise gibt wie für die Gegenseite, dass das Passwort definitiv gehackt wurde. Im Zweifel für den Angeklagten würde ich hier mal anmerken und after all:


    Ob jetzt der Account gehackt wurde oder das Pw einfach nur leichtsinnig war ist doch völlig irrelevant?


    AntiNachbar hat sich nach Feststellung dieser Tatsache meiner Meinung nach vorbildlich verhalten und ist unglücklicherweise auf Desinteresse seitens des Teams gestoßen.



    Es heißt immer dass Banumgehung erst zählt wenn du eine Strafe umgehst, er umgeht einen sicherheitsban und keine Strafe.


    Du glaubst doch nicht, dass das ein Teamler berücksichtigen wird? Die sehen aha okay, das ist der neue Account von AntiNachbar und der ist gebannt, dann bannen wir den neuen Account halt weg. Punkt. Alles andere wäre zu viel Aufwand für das Team, dann müsste man ja moralische Grundsätze mit einbeziehen und Einzelfallentscheidungen treffen, das geht bei vielen jungen Teamlern einfach nicht. ^.^


    Um noch schnell eine alternative Lösung aufzuzeigen:

    Kann der gehackte nicht bei seinem Account das pw resetten. Ansonsten den Mojang Support anschreiben.


    Richtig. Sobald man sich Minecraft via Internet kauft, erhält man eine E-Mail mit der Kaufbestätigung, die man sich aufbewahren sollte, weil sie wichtig werden kann (wer es nicht macht und die dann mal braucht, soll's als Lehrgeld betrachten ^.^). So'ne Mail schaut dann so aus:



    Man wendet sich dann mit dem Anliegen zur Wiedererlangung des Accounts an Mojang und gibt dabei Order ID und Transaction ID mit an.


    Quote from Mojang Support

    [...]
    If you are unable to reset your password, please locate your transaction ID, then contact customer support.


    Bei Prepaid-Cards ist das ähnlich, da bekommt man 'ne Mail mit einer PIN meine ich.



    Um noch schnell zum Thema beizutragen:
    Lustigerweise habe ich mich vor Kurzem das gleiche gefragt und ich hätte es exakt so gemacht wie der AntiNachbar. Dass es so krass beim Team gegen eine Wand knallt hätte ich nicht gedacht und finde es ebenfalls sehr enttäuschend, wie TZimon reagiert hat. Diktatur und Aufwand hin oder her, ihr versteht euch als Dienstleister und habt ein Produkt alles schön und gut, dann werfe ich in diesem Kontext mal Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Kundenservice in den Raum.


    Schrecklich sowas. Aber das macht man nur so lange, wie man es sich erlauben kann. Irgendwann wird aus Laufkundschaft keine Stammkundschaft mehr, die Stammkundschaft geht hinfort und Laufkundschaft bleibt aus. ^.^ #Apokalypse

    Wenn es bewusst eingefügt wurde, dass bestimmte Ränge keinen Tod hinzubekommen, dann ist das kein Bug sondern ein Feature. Das benutzen der Features seines Ranges kann ja wohl kaum verboten sein. Besonders da es niemandem schadet. (Vergleichsweise wäre hier der Premiumkick zu nennen; Dieser schadet natürlich anderen Spielern, wenn er übermäßig verwendet wird).

    Es geht ums Prinzip. Es ist einfach unfair, dass solche Bobs wie FlyingRuskii oder Clientmods einfach leaven kurz, bevor man sie in einer Bedwars-Runde töten kann. Sie schaden quasi mir (da ich keinen Kill bekommen habe) und selbst haben sie keinerlei Nachteile dadurch und können ihre k/d im Gegensatz zu normalen Spielern einfachst pushen/schonen.